1 Jul 2016, Φ “Finding Places” for refugees’ accommodations: City responses

For all workshops taking place within the HafenCity University’s project “Finding Places” for refugees’ accommodations in Hamburg (cf. 13 June 2016 Link), the resulting suggestions meet with official responses from the city‘s Refugees Special Unit (Zentraler Koordinierungsstab Flüchtlinge, ZFK) / Für alle im Rahmen des Projektes der HafenCity Universität “Finding Places” zur Standortsuche für Flüchtlingsunterkünfte durchgeführten Workshops (vgl. 13.6.16 Link) werden die erarbeiteten Platzierungsvorschläge vom Zentralen Koordinierungsstab Flüchtlinge (ZKF) kommentiert.

The ZFK is a joint unit of Hamburg’s Department of Work, Social Affairs, Family and Integration (BASFI) and the Department of Internal Affairs and Sports (BIS), coordinating the planning and construction of refugees’ homes with other departments and with the districts / Der von der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI) und der Behörde für Inneres und Sport (BIS) der Stadt Hamburg gemeinsam getragene ZFK koordiniert die Planung und den Bau von Flüchtlingsunterkünften mit weiteren Fachbehörden und den Bezirken, www.findingplaces.hamburg/faq/index.html [FAQ: Wer prüft die gefundenen Flächen?}


ZFK responded to the five suggestions originating in the 13 June 2016 workshop concerning Hamburg Nord as follows / Auf die fünf Vorschläge des Workshops Hamburg-Nord vom 13.6.16 antwortete der ZFK folgendermaßen (https://www.findingplaces.hamburg/ergebnisse/index.html, Workshop „Hamburg-Nord 3 – 13.06.2016”):

Cadastral unit / Flurstück 020423-00846 in Ohlsdorf [nördliches Gleisdreieck]

  • ZFK response, 22 June 2016: Not eligible / Antwort ZKF, 22.06.2016: Nicht geeignet
  • “Die Fläche ist insgesamt bewaldet. Bestandsbildende Baumarten sind Bergahorn, Hainbuche, Winterlinde und Eiche. Der Unterstand/Naturverjüngung setzt sich aus den Baumarten Bergahorn, Hainbuche, Buche und Eiche zusammen. Die Fläche konnte sich lange ungestört zum Wald entwickeln. In der Biotopkartierung des Naturschutzamtes wird sie als „wertvoll“ eingestuft… Nach den Daten der strategischen Lärmkartierung ist der Pegel als besonders kritisch zu werten… aufgrund der Lage der einwirkenden Schallquellen keine ruhigen, lärmabgewandten Seiten bzw. Flächen verfügbar… Zur Minderung der Erschütterungseinwirkungen wären kostenintensive baulich-konstruktive Maßnahmen notwendig…”

Cadastral unit / Flurstück 020424-01448 in Alsterdorf

  • ZFK response, 22 June 2016: Not eligible / Antwort ZKF, 22.06.2016: Nicht geeignet
  • “Das Flurstück hat eine sehr geringe Tiefe und verläuft über eine lange Strecke parallel zur oberirdischen Linie der U1… damit scheidet unter Berücksichtigung von Abstandsflächen eine Bebauung aus bautechnischen Gründen aus. Darüber hinaus besteht eine geringe Distanz zur parallel zum Djarkataweg verlaufenden oberirdischen 110 kV-Freileitung. Die internationale Krebsforschungsagentur (IARC) stuft niederfrequente magnetische Felder als möglicherweise krebserregend ein und empfiehlt eine Mindestabstandshaltung…”

Cadastral unit / Flurstück 020424-01498 in Alsterdorf [City Nord]

  • ZFK response, 22 June 2016: Not eligible / Antwort ZKF, 22.06.2016: Nicht geeignet
  • “Die Errichtung von Unterkünften – auch temporären – im Bereich der City-Nord ist aus Sicht der Denkmalpflege äußerst problematisch. Das Grundstück befindet sich unmittelbar in dem geschützten Ensemble City-Nord. Es [ist] ein Teil der Parkanlage City-Nord und gehört damit zu den bedeutendsten historischen Grünanlagen der Stadt Hamburg. Der Park steht unter Denkmalschutz und ist ein überregional bedeutendes Gartendenkmal. Er ist die wichtigste Hamburger Grünanlage der 1960er/1970er Jahre… Der Park ist damit ein wichtiges Zeugnis der Stadt- und Gartenkunstgeschichte…”

Cadastral unit / Flurstück 020426-03536 in Eppendorf

  • ZFK response, 22 June 2016: Not eligible / Antwort ZKF, 22.06.2016: Nicht geeignet
  • “Bei den bisherigen Prüfungen ist auf die Inanspruchnahme weitgehend verzichtet worden, um diese Quartiersgebiete für die umliegende Wohnbevölkerung im Erholungs- und Freizeitwert zu erhalten. Dies gilt insbesondere für spezielle Nutzungen wie z.B. Kinderspielplätze… wird der Zentrale Koordinierungsstab Flüchtlinge diese Praxis mit den Bezirken und Fachbehörden gemeinsam beraten … Die Ergebnisse können… zur geplanten Abschlussveranstaltung der finding places… im September berichtet werden. Die hier vorgeschlagene Grünfläche deckt einen Teil des für die Naherholung der angrenzenden stark verdichteten Wohnquartiere dringend erforderlichen Bedarfs an öffentlichen Grünanlagen ab. Zudem wird… der erforderliche Spielplatzbedarf für die… angrenzenden stark verdichteten Wohnquartiere… erfüllt …”

Cadastral unit / Flurstück 020454-01597 auf der Uhlenhorst

  • ZFK response, 22 June 2016: Not eligible / Antwort ZKF, 22.06.2016: Nicht geeignet
  • “Bei den bisherigen Prüfungen ist auf die Inanspruchnahme weitgehend verzichtet worden, um diese Quartiersgebiete für die umliegende Wohnbevölkerung im Erholungs-und Freizeitwert zu erhalten … Das Grundstück wird auch als Außenspielfläche der Kita Winterhuder Weg genutzt, die ca. 150 Kinder betreut. Die gut gestaltete Außenspielfläche ist für die Kita nicht entbehrlich … Unter Berücksichtigung des älteren Baumbestands mit auskragenden Bäumen entlang der Feuerwehrzufahrt ist eine Bauerschließung… als schwierig zu bewerten…”