23 Jul 2014, Deutsches Historisches Museum: The First World War

Deutsches Historisches Museum, Unter den Linden 2, 10117 Berlin: 1914-1918. The First World War / 1914-1918. Der Erste Weltkrieg, 29.5.-30.11.2014

“The First World War has been characterised as the ‘seminal catastrophe’ of the 20th century. Nine million soldiers and almost six million civilians died in this first industrialised, total war in history. It changed not only subsequent armed conflicts, but also influenced political thought and action for many years to come…” / “Der Erste Weltkrieg gilt als die ‘Urkatastrophe’ des 20. Jahrhunderts. Neun Millionen Soldaten und fast sechs Millionen Zivilisten starben im ersten industrialisierten und totalen Krieg der Geschichte. Er veränderte nicht nur die nachfolgenden bewaffneten Konflikte, sondern prägte langfristig das politische Denken und Handeln…“

The exhibition „approaches this previously unknown escalation of violence from a broad European and global perspective. Taking 14 salient places as points of departure, the exhibition offers a survey of the events and their different contexts. These places represent specific battlefields – such as Verdun, Tannenberg or Gallipoli – but also political-cultural centres like Petrograd and Berlin as well as occupied cities and regions, including Brussels and Galicia…” / „Der bis dahin ungekannten Eskalation von Gewalt nähert sich … [die Ausstellung] in einer breiten europäischen und globalen Perspektive. Anhand von 14 markanten Orten entwirft die Ausstellung eine Übersicht der Ereignisse und ihrer Zusammenhänge. Bei den Orten handelt es sich um konkrete Schlachtfelder – etwa Verdun, Tannenberg oder Gallipoli – aber auch um politisch-kulturelle Zentren wie Petrograd oder Berlin sowie besetzte Städte und Regionen wie Brüssel oder Galizien.“

“Taking the example of individual biographies, the exhibition reveals the very different ways in which the events were experienced and helps visitors to understand how dramatically the violence of this “Great War” affected the people…” / “Am Beispiel einzelner Biografien macht die Ausstellung die unterschiedlichen Perspektiven auf die Ereignisse deutlich und lässt die dramatischen Gewalterfahrungen erahnen, die dieser „Große Krieg“ verursachte…“

www.dhm.de/en/ausstellungen/archive/2014/first-world-war.html