16 Nov 2020, Kumulativ: Elbtalaue samt Göhrde und Wendland

16.11.2020, Kumulativ: Elbtalaue samt Göhrde und Wendland

Dokumentierte Besuche, chronologisch

  • 22.3.1975, Göhrde: Leitstade, Sammatz, Höhe 108, Wietzetze – Fußwanderung
  • 24.5.1975, Göhrde: Leitstade, Mailage, Plumbohm, Mosebusch, Kollase – Fußwanderung
  • 13.-14.9.1975, Göhrde: Redemoißel, Hohenmechtin, Spranz, Keddien – Fußwanderung
  • 17.10.-19.10.1980 [Datum nicht sicher belegt] Fußwanderung in der Göhrde, mit Rucksäcken und Zelten
  • 14.-15.7.1996, Göhrde: 14.7.96 in der Elbe geschwommen; abends Hitzacker. 15.7.96 Fußwanderung zum Hohenmechtin
  • 20.-21.6.2001, Pkw-Fahrt: 20.6.01 Magdeburg; Wörlitzer Gartenanlagen bei Dessau; Pretzsch; 21.6.01 Prettin (Sachsen-Anhalt) mit Elbe-Auen; Torgau (Sachsen); Osmünde (Sachsen-Anhalt)
  • 20.-21.8.2005, Lauenburg – Hitzacker – Lauenburg; Radeltour
  • 16.-21.8.2009, als Teil einer größeren Radeltour (Nördlichster Teil des „Deutsch-deutschen Radweges“): Lauenburg – Boizenburg – Bleckede – Alt-Garge – Walsenburg – (Neu-)Darchau – Hitzacker; Radeltour mit dem „Flüsse-Team“
  • 6.7.2013, Vierlande Radeltour
  • 3.-4.8.2013, Wendland: Dannenberg, Satemin, Lüchow, vorbei am Hohenmechtin, Zernien – Radeltour als Vorläufer des „Wendland-Teams“
  • 27.-30.6.2015, Wendland und Altmark: Dannenberg, Lübeln, Lüchow, Depekolk, Salzwedel, Clenze, Reddereitz, Dannenberg – Radeltour mit dem „Wendland-Team“
  • 8.5.2016, [HH] Nature reserves „Kirchwerder Wiesen“, „Die Reit“, „Die Hohe“ – Radeltour
  • 18.6.2016, [Kloster Jerichow, Sachsen-Anhalt] 12th century: Environmental noise makes monastery move
  • 18.6.2016, [Sachsen-Anhalt] Biosphärenreservat Mittelelbe
  • 21.-22.8.2018, als Teil einer größeren Radeltour (an der Saale): Saalemündung – Pömmelte – Magdeburg
  • 7.11.2020, [HH] Hammer Park bis Zollenspieker – Radeltour
  • 15.11.2020, Wendland: Gartow, Höhbeck, Schnackenburg – Radeltour

(Kurz-)Exzerpte, insbes. aus Wikipedia

15 Nov 2020, Gartow – Höhbeck – Schnackenburg

15.11.2020, Gartow – Höhbeck – Schnackenburg

Per Pkw via Lüneburg, Göhrde und Gorleben nach Gartow; Radeltour:

  • Gartow / Gartower See
  • Seege-Niederung und Höhbeck
  • Fußpunkt der Elbefähre (nach Lenzen)
  • Elbaue
  • Schnackenburg; Infotafel zum Pegel: die Schwankungen zwischen Hoch- und Niedrigwasser können hier über 6,50 m betragen
  • Wüstung Stresow
  • Zurück nach Gartow.

Die Rundfahrt folgte der „Biber-Tour“, jedoch ohne die Fährfahrten nach Lenzen/Elbe und zurück nach Schnackenburg; stattdessen Fahrt am linken Elbufer flussaufwärts bis Schnackenburg.

Quelle: Elbtalaue-Wendland Touristik, Flusslanschaft Elbe GmbH, Biosphärenreservatsverwaltung Niedersächsische Elbtalaue, Naturpark Elbhöhen-Wendland (o.J.): Radkarte Biosphärenregion Elbtalaue – Wendland; Teilkarte: „Elbtalaue Süd“.

  • Gartow, https://de.wikipedia.org/wiki/Gartow: … am westlichen Ufer der Seege, eines linken Elbzuflusses, der sich nördlich von Gartow zu einem in den 1970er Jahren künstlich aufgestauten See ausweitet … in der jüngeren Steinzeit (4000–2000 v. Chr.) … Menschen im Gartower Raum gesiedelt … Funde aus der Bronzezeit und Eisenzeit belegen eine über Jahrtausende andauernde Siedlungstätigkeit … Um 800 geriet das Gartower Gebiet in kriegerische Auseinandersetzung zwischen Franken, Slawen und Sachsen und wurde … vom Frankenkaiser Karl dem Großen unterworfen. Im frühen Mittelalter wohnten hier Deutsche und … zugewanderte Wenden friedlich miteinander …, Gartower See: mit Nistfloß für Flussseeschwalben, www.elbtalaue.niedersachsen.de/startseite/service_aktuelles/presseinformationen/2020/ein-floss-fur-die-flussseeschwalbe-186524.html
  • Höhbeck, https://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%B6hbeck: … saaleglazial entstandene Stauchendmoräne, die als … Platte aus pleistozänem Kies, Sand und Geschiebemergel … in der holozänen Elbtalniederung liegt … im Übergang zwischen der atlantischen und der kontinentalen Region Mitteleuropas … eine besonders große Artenvielfalt an Flora und Fauna … https://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%B6hbeck_(Berg): … bis zu 76 Meter über Normalnull … eine Geestinsel im Urstromtal der Elbe, die die umliegende Landschaft um etwa 60 Meter überragt … 344 Meter hohe Richtfunkturm des Senders Höhbeck … Erste Siedlungsaktivitäten … Altsteinzeit … bis zur frühen Eisenzeit … als Siedlungs- und Begräbnisplatz … Fundplatz Pevestorf … Die Entstehung der Dörfer Brünkendorf und Pevestorf wird dem elbgermanischen Stamm der Langobarden zugeschrieben … zwei historische Befestigungsanlagen … Vietzer Schanze, die als das … Kastell Höhbeck (castellum hohbuoki) der Franken angesehen wird … Schwedenschanze aus dem 8. bis 9. Jahrhundert …
  • Schnackenburg, https://de.wikipedia.org/wiki/Schnackenburg: … [ˈʃnaːkən-] … die östlichste Gemeinde in Niedersachsen … eine der kleinsten Städte Deutschlands … An der Ostseite des Schnackenburger Schutzhafens steht ein 14 m hoher hölzerner Aussichtsturm, der einen guten Blick auf das Elbtal und die Alandniederung bietet … Der Schnackenburger Hafen erlangte in den neunzehnhundertsechziger Jahren größere Bedeutung als Schutzhafen für die Elbschifffahrt, wenn diese wegen Hochwasser oder Eisgang eingestellt werden musste …
  • Wüstung Stresow, https://de.wikipedia.org/wiki/Stresow_(Aulosen): Zu DDR-Zeiten … Die Bewohner wurden zwangsumgesiedelt; deren erste Hälfte wurde am 30. Mai 1952 nachts von der Armee überrumpelt und abtransportiert … Die Gedenk- und Begegnungsstätte Stresow (Teil des Grenzlandmuseums Schnackenburg) erinnert mit einem Gedenkstein und diversen Nachbauten der Grenzbefestigungsanlagen an das Dorf und seine Geschichte …
  • Elbtalaue / Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue, www.elbtalaue.niedersachsen.de: Das … 2002 … vom Niedersächsischen Landtag eingerichtete Biosphärenreservat … ist der niedersächsische Beitrag zu dem von der UNESCO anerkannten länderübergreifenden Biosphärenreservat “Flusslandschaft Elbe” …  von Elbekilometer 472,5 bei Schnackenburg bis Elbekilometer 569 bei Lauenburg …

7 Nov 2020, ♣ Hamburg: Hammer Park bis Zollenspieker

7.11.2020, ♣ Hamburg: Hammer Park bis Zollenspieker

Radeltour: Winterhude, Hammer Park, Aschberg, Zollenspieker, Rückweg via Kirchwerder Wiesen; ca. 60 km.

Hamburg-Hamm (Bezirk Mitte):

  • Hammer Park, www.hamburg.de/parkanlagen/3229404/hammerpark2/: … 1773 … hatte der Hamburger Kaufmann Jacque de Chapeaurouge sein Grundstück durch Zukäufe erweitert … 1826 ging der Park in den Besitz der Familie Sieveking über … nicht einmal einhundert Jahre später hat [der] Hamburger Erste … Gartenbaudirektor, Otto Linne, den ursprünglich im englischen Gartenstil angelegten Garten in einen Volkspark verwandelt. Insbesondere zur Gesundung der arg durch die Industrialisierung gebeutelten Menschen sollte der Park dienen …
  • Mit: Teich, Heckengarten, Planschbecken, Liegewiese …
  • Infotafel: Der Park entstand 1914-1929 nach Plänen von Otto Linne. Gemäß den reformerischen Ideen der Zeit wurden die Grünanlagen durch Sport- und Spielstätten ergänzt …
  • Aschberg, mit Freibad

Hamburg-Rothenburgsort (Bezirk Mitte): Wasserkunst Kaltehofe [z.Zt. geschlossen], https://de.wikipedia.org/wiki/Kaltehofe

Vgl. 2 Apr 2016, Kaltehofe: Industrial monument & nature preserve, https://rfehr.eu/2016/04/02/2-apr-2016-kaltehofe-industrial-monument-nature-preserve/

Hamburg-Kirchwerder (Bezirk Bergedorf)

  • Kirchwerder, https://de.wikipedia.org/wiki/Hamburg-Kirchwerder: … der südlichste Stadtteil und eines von vier Kirchspielen der Vierlande … Zollenspieker … ist ein Ortsteil von Kirchwerder und war eine wichtige Fährverbindung über die Elbe. Bereits 1252 existierte sie … Das Zollhaus ist schon auf Melchior Lorichs Elbkarte … abgebildet … Bis 1806, also bis zur Eroberung der Umgebung durch Napoleon I., wurde hier Zoll erhoben … Etwa ab 1870 entwickelte sich der Zollenspieker zur Sehenswürdigkeit für die Hamburger … Von 1912 bis 1953 hatte Zollenspieker einen Kopfbahnhof, in dem drei Kleinbahnstrecken der Bergedorf-Geesthachter Eisenbahn … zusammenliefen: die Vierländer Bahn nach Bergedorf (seit 1912) sowie die Hamburger Marschbahn nach Billbrook (1928) und nach Geesthacht (1921).
  • Kirchwerder Wiesen, https://hamburg.nabu.de/natur-und-landschaft/kirchwerder-wiesen/index.html: Zwischen Fünfhausen und Kirchwerder erstreckt sich mit 860 Hektar das größte Naturschutzgebiet Hamburgs … Die Gräben sind das ökologische Kleinod der geschützten Wiesen. In ihnen und an ihren Randbereichen finden sich viele seltene Tier- und Pflanzenarten …

Vgl. 8 May 2016, Nature reserves „Kirchwerder Wiesen“, „Die Reit“, „Die Hohe“, https://rfehr.eu/2016/05/08/8-may-2016-hamburg-nature-reserves-kirchwerder-wiesen-die-reit-die-hohe/

31 Oct 2020, St.Peter-Ording, Bird migration, and wash of the waves (incl. no-plot coastal video)

31.10.2020, St. Peter-Ording, Vogelzug und Wellenschlag (inkl. handlungsfreies Küstenvideo) / Bird migration, and wash of the waves (incl. no-plot coastal video)

2020_10_31 No-plot coastal video (01:01 min), SPO-Bad

Für Chronologie und gesammelte Links zu St. Peter-Ording, siehe 31 Oct 2020, St. Peter-Ording, Kirche mit Sanduhr / For a chronology and collected links concerning St. Peter-Ording, see: 31 Oct 2020.

31 Oct 2020, St.Peter-Ording, Kirche mit Sanduhr: „In einer Stunde mag gar Vieles vorgetragen werden“ / Ecclesiastic hourglass

31.10.2020, St.Peter-Ording (SPO), St.Peter-Kirche mit Sanduhr: „In einer Stunde mag gar Vieles vorgetragen werden“ / Ecclesiastic hourglass: „Within an hour, a good deal may be brought forward“

Im Ortsteil SPO-„Dorf“: Kirche St.Peter, seit ca. 1150, mit Triumphkreuzgruppe und Kanzel (Eiderstedter Typ) von 1571, mit Sanduhr / The St. Peter church in St.Peter-Ording’s district „The village“ features a pulpit of regional type (1571), with hourglass.

Zur Sanduhr: „Die Predigten … sollen durchaus nicht über eine Stunde dauern. Deshalb auf jeder Cantzel eine richtige Sanduhr angeschafft und dem Pfarrer zur Nachricht gehalten werde und von ihm bei Betrettung umgewendet werden soll, welcher sich in seinem Concept und Meditation … danach richten kann. Denn in einer Stunde mag gar Vieles vorgetragen werden, zumalen wenn man unnöthige Sachen, ausschweifende Digressiones … weglässet …“ … so eine … Urkunde von 1565 … / As for the hourglass, a 1565 document explains that sermons were meant to be limited to one hour because “within an hour, a good deal may be brought forward, especially if unnecessary stuff and excessive digressions are being omitted …”. Quelle / Source: Honecker HP et al. (2010): St. Peter-Kirche in St.Peter-Ording. Husum Druck- und Verlagsgesellschaft, Husum, p.14.

St. Peter, früher / formerly: Ulstrup; Ording, früher / formerly: Urden.

Halbinsel / peninsula: Eiderstedt

Kreis: Nordfriesland (Verwaltungssitz: Husum)

Für SPO, siehe auch / For this location, see also:

  • 31.10.2020, St. Peter-Ording, Vogelzug und Wellenschlag (No-plot video)
  • 16.2.2019, St. Peter-Ording, Winterly short visit to the North Sea / Winterlicher Kurzbesuch der Nordseeküste
  • 8.10.2016, From JMW Turner’s sketchbook: Several artful sketches of “light painting” were sighted on the North Sea coast in the early morning of Saturday 8 Oct – obviously stemming from JMW Turner’s sketchbook / Am frühen Samstagmorgen zeigten sich an der Nordseeküste kunstvolle Beispiele von Lichtmalerei, die offenkundig aus dem Skizzenbuch von JMW Turner stammten…
  • 8.10.2016, Coastal structures, coastal challenges: The National Park (Biosphere Reserve / UNESCO World Natural Heritage) of the Wadden Seas hosts a range of characteristic structures, including piers, stilt houses and beacons / Im Nationalpark (Biosphärenreservat / UNESCO-Weltnaturerbe) Wattenmeer befinden sich auch charakteristische Bauwerke wie Seebrücken, Pfahlbauten und Leuchttürme … Lighthouse / Leuchtturm Westerhever
  • 7.10.2016, incl. Eiderstedt Peninsula: Bird sighting / Halbinsel Eiderstedt: Vogelkiek
  • 17.-19.3.2016, incl. Local history and historic buildings; Wadden Sea National Park / Ortsgeschichte und historische Gebäude; Nationalpark Wattenmeer (Seebrücke, Pfahlbauten, Wehle nach Deichbruch, Wachhaus der dänischen Dünenschutzpolizei 1826, Haubarge, St. Peter-Leuchtfeuer 1914)
  • 24.-27.3.2013, incl. Organ music / Orgelmusik in St.Peter-Kirche (JS Bach, JA van Eyken)
  • 29.2.-4.3.2012, incl. Beach jogging (GPS tracked)
  • 2.-3.6.2009, Besuch bei stürmischem Wetter
  • 10.-12.10.2003, Besuch bei stürmischem Wetter
  • 7.-8.9.1977, Strand-Camping mit Ford Transit
  • 28.-29.9.1974, Hinfahrt via Wedel, Uetersen, Elmshorn, Glückstadt, St. Michaelisdonn, Meldorf, Heide, Lunden, Tönning. Strand-Camping mit Volvo. Rückfahrt via Wesselburen, Heide, Albersdorf, Hademarschen, Itzehoe, Elmshorn, Pinneberg.