26 Nov 2018, Stabi & Kunstbibliothek Berlin

26.11.18 Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz

Haus Unter den Linden (Dorotheenstr. 27), https://staatsbibliothek-berlin.de/; siehe auch: https://rfehr.eu/2016/08/08/8-aug-2016-berlin-main-libraries/

Mgr Fourier Bonnard, Recteur de Saint-Nicolas des Lorrains, Rome (1933): Histoire du Couvent Royal de la Trinité du Mont Pincio à Rome. Bibliothèque de Saint-Louis des Francais à Rome. – VII. Rome, Établissements Français, 12, Via San Luigi de’ Francesi. Desclée et Ci, 4 Piazza Grazioli. Paris, Édition Auguste Picard, 82, rue Bonaparte (Signatur: Ch 3522)


Godefrid Hoogewerff, Directeur van het Nederlandsch Historisch Instituut te Rome (1943): Nederlandsche kunstenaars te Rome (1600-1725): Uittreksels uit de parochiale archieven. Gedrukt ter Allgemeene Landsdrukkerij, ‘S-Gravenhaage (Signatur: Tk 465)

Inkl. Parochie van Santa Maria del Popolo:

  • Libri Status Animarum, 1601-1694
  • Libri Matrimoniorum, 1599-1697
  • Libri Baptizatorum, 1594-1687
  • Libri Mortuorum, 1575-1695

26.11.18 Kunstbibliothek, Staatliche Museen zu Berlin

Kulturforum, Matthäikirchplatz 6, 10785 Berlin,

Goffredo J. Hoogewerff (1953): Via Margutta – Centro di Vita Artistica. Quaderni di Storia dell’ Arte I. Istituto di Studi Romani, Roma (Signatur: D 2070 m kl)

  • Premessa
  • I. Le origini dell’ambiente
  • II. I primi artisti a Via Margutta
  • III. Le feste – Il conflitto con l’Insigne Accademia di San Luca, 1633-1636
  • IV. La vita artistica in Via Margutta dal 1640 al 1880
  • Note bibliografiche

(Post # 600)

10 Nov 2018, Bremen inkl. Kunsthalle: Hans Christian Andersen – Poet mit Feder und Schere

Kunsthalle Bremen: Hans Christian Andersen – Poet mit Feder und Schere, 20.10.2018 – 24.2.2019, kunsthalle-bremen.de/view/exhibitions/exb-page/hans-christian-andersen

„Mit Märchen wie Des Kaisers neue Kleider, Die Prinzessin auf der Erbse oder Die kleine Meerjungfrau erlangte Hans Christian Andersen (1805–1875) bereits zu Lebzeiten größte Berühmtheit … auch … bildkünstlerisch tätig … Seine ebenso zauberhafte wie bizarre Papierwelt reicht von radikal reduzierten Landschaftszeichnungen über grotesk anmutende Scherenschnitte bis zu experimentierfreudigen Klecksographien …“

„Neben Andersens Kunst und deren Rezeption wird die Ausstellung auch die Aufenthalte des Dichters in der Hansestadt Bremen dokumentieren … Viele seiner Reiseetappen waren wenig angenehm, über die Hansestadt jedoch heißt es in seinem Tagebuch: ‚…Bremen tauchte als Oase auf, das machten die freundlichen Gesichter, die ich dort traf‘ “

„… Leihgaben aus den Odense City Museums, der Königlichen Bibliothek Kopenhagen, dem Museum Jorn in Silkeborg und aus Privatbesitz“

Bremer Impressionen

Bremer Roland: siehe 11.2.2016

Rathaus: Gebaut 1405 bis 1409 (gotisch); 1608 Renaissance-Fassade (Bremer Baumeister Lüder von Bentheim); „das einzige europäische Rathaus des Spätmittelalters, das nie zerstört wurde“; seit 2004 auf der UNESCO-Welterbeliste als Zeugnis „für die Entwicklung von bürgerlicher Autonomie und Marktrechten, wie diese sich im Laufe von Jahrhunderten in Europa herausformten“, www.rathaus.bremen.de/welterbe___architektur-2085, https://de.wikipedia.org/wiki/Bremer_Rathaus

Schütting: „das Gebäude der Bremer Kaufmannschaft, ehemals Gilde- und Kosthaus der Kaufleute und seit 1849 der Sitz der Handelskammer Bremen“, https://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%BCtting_(Bremen)

Böttcherstraße: großenteils 1922-1931 entstanden, Bernhard Hoetger / Backstein-Expressionismus; Fassadenrelief: Der Lichtbringer (von B. Hoetger), www.boettcherstrasse.de/, https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%B6ttcherstra%C3%9Fe_%28Bremen%29

Bremer Stadtmusikanten, https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Bremer_Stadtmusikanten

13 Oct 2018, Φ München: Liebig und Pettenkofer

13.10.18, München: Statuen von Liebig und Pettenkofer

Justus von Liebig

1803-1873, deutscher Chemiker in Gießen und München. „Sein Hauptinteresse während seiner Gießener Zeit galt der Förderung der Landwirtschaft mit dem Ziel, die zum Teil verheerenden Hungersnöte der damaligen Zeit – er hatte 1816 im Jahr ohne Sommer selbst eine erlebt – zu verhindern … In die Geschichte eingegangen … als einer der bekanntesten und erfolgreichsten Chemiker seines Jahrhunderts sowie als Begründer der Agrochemie. Darüber hinaus waren seine experimentellen und theoretischen Erkenntnisse richtungsweisend für die gesamte Entwicklung der organischen Chemie“, https://de.wikipedia.org/wiki/Justus_von_Liebig

Max von Pettenkofer

1818-1901, bayerischer Chemiker, „gründete das posthum nach ihm benannte Hygieneinstitut und gilt als erster Hygieniker Deutschlands … Pettenkofers anerkanntestes Arbeitsgebiet war die von ihm selbst definierte und mit Inhalt gefüllte Wissenschaft der Hygiene. Er setzte die Hygiene als eigenständigen Bereich der Medizin durch und erkannte zudem damit verbundene wirtschaftliche Aspekte. Daher sprach er auch Verwaltung und Ingenieure an und entwickelte eine Gesundheitstechnik, die zum Beispiel bei der Sanierung Münchens zum Einsatz kam. München verdankt Pettenkofer seine Kanalisation und eine zentrale Trinkwasserversorgung … Wie sein Lehrer v. Liebig war Pettenkofer ein Positivist, das heißt, er erkannte ausschließlich sichtbare, zum Beispiel in Experimenten gewonnene Tatsachen als Erkenntnisquelle an“, https://de.wikipedia.org/wiki/Max_von_Pettenkofer

11-12 Oct 2018, Amper(aue) nahe Fürstenfeldbruck

11-12.10.18, Amper & Amper-Aue nahe Fürstenfeldbruck / Amper & meadows near Fürstenfeldbruck

Amper: „… Fluss im bayerischen Alpenvorland … bildet zusammen mit der Ammer ein zusammenhängendes Flusssystem. Der Name Ammer bezeichnet davon den Oberlauf bis zum Ammersee, Amper den Abschnitt vom Seeausfluss bis zur Mündung in die Isar … Das über weite Bereiche naturnahe Flusssystem ist mit 185 Kilometern Länge … der wichtigste Zufluss der Isar … Einzugsgebiet von 3100km² … Ammer und Amper wurden sehr wahrscheinlich schon seit vorgeschichtlicher Zeit von den am Flusslauf siedelnden keltischen Stämmen als Transportweg genutzt … Über weite Strecken wird der Fluss von Radwanderwegen gesäumt, die Touren von den Alpen bis zur Ampermündung bei Moosburg an der Isar ermöglichen“, https://de.wikipedia.org/wiki/Amper