18 May 2019, Kaisertal bei Kufstein

18 May 2019, Kaisertal bei Kufstein

https://de.wikipedia.org/wiki/Kaisertal: … ehem. Sparchental … zwischen dem Zahmen und dem Wilden Kaiser im Tiroler Kaisergebirge … Im Tal liegt eine Ortschaft von Ebbs, Bezirk Kufstein … Seit 1963 … Teil des Naturschutzgebiets Kaisergebirge. In der Schlucht (Sparchenklamm) … fließt der Kaiserbach (Sparchenbach), der … in den Inn mündet. Gegen das Talende hin weitet sich das Tal etwas, und es zweigt das Bärental nordostwärts ab … Das Kaisertal … bis … 2008 nur zu Fuß zu erreichen … am häufigsten benutzte Zugang … von Eichelwang (bei Ebbs) über 285 Stufen … auf dem Kaiseraufstieg ins Tal … war das letzte bewohnte Tal Österreichs ohne Anbindung an das öffentliche Straßensystem … Bau einer Straße von Ebbs durch einen etwa 800 m langen Tunnel ins Kaisertal … Am 31. Mai 2008 … eröffnet.

Kaiserbach: https://de.wikipedia.org/wiki/Kaiserbach: … bis Anfang des 20. Jahrhunderts bedeutend für die Forstwirtschaft. Gefällte Holzstämme wurden … hinunter zum Bachlauf gezogen. An mehreren Staustufen … gestaut. Beim … Öffnen der Stauschleusen entstand eine starke Strömung, mit der die angesammelten Holzstämme in mehreren Etappen … hinunter befördert werden konnten … Die Staustufen wurden Klausen genannt und der Holztransport Trift … Heute … noch die Haupttrift-Klause als restauriertes Sammelbecken am Bachbett … erhalten.

17 May 2019, Kufstein mit Jugendstil

17 May 2019, Kufstein mit Jugendstil

Kufstein (Tirol): Stadtgemeinde, Verwaltungssitz des Bezirks Kufstein., im Tiroler Unterland und Unterinntal; ca. 19.000 Einwohner, https://de.wikipedia.org/wiki/Kufstein.

2019_05_17 Kufstein Volksschule Stadt ehem. Realschule
2019_05_17 Kufstein Volksschule Stadt ehem. Realschule

Historischer Rundwanderweg (nach Flyer / Auswahl): 1. Marienbrunnen und die Wasserversorgung der Stadt, 2. Wasserbastei, 3. Hell-Haus, ehem. Stadtbefestigung, 5. Innbrücke, 6. Römerhofgasse, 8. Stadtmauer, 12. Innschiffahrt, 15. Geburtshaus von J. Madersperger, 16. Jugenstilbauten, 17. Kufsteiner Zementindustrie, 18. Oberes Stadttor, 19. Pfarrplatz, 20. Festung Kufstein, 21. Rathaus, 23. Marktplatz.

Jugenstilbauten: östlich des Festungsberges, inkl. Volksschule Stadt (ehem. Realschule) und das „schlossartige“ Gymnasium mit Eulenportal.

17 May 2019, Thiersee: Obere Trockenbachalm (Mariandlalm)

17 May 2019, Thiersee: Obere Trockenbachalm (Mariandlalm)

Startpunkunkt: An der Staatsstraße Bayrischzell – Thiersee – Kufstein (Ursprungpass): Aufstieg durch das Trockenbachtal. Untere Trockenbachalmen (1.000m ü.NN.), Obere Trockenbachalm (Mariandlalm, 1.250m ü.NN.), am westlichen Ausläufer des Trainsjochs (1.708m) gelegen, auf Tiroler Gebiet.

17 May 2019, Wendelstein

17 May 2019, Wendelstein (Mangfallgebirge)

Wendelstein: 1.838m; im Mangfallgebirge = östlicher Teil der Bayrischen (Vor-)Alpen; besteht hauptsächlich aus Wettersteinkalk aus der oberen Trias mit Dasycladaceen, d.h. marinen Algen, deren Habitat flache Lagunen tropischen Klimas sind. – Mit Observatorium (Institut für Astronomie und Astrophysik LMU München), Sendeanlage (Bayrischer Rundfunk), bis 2012: Wetterwarte des Deutschen Wetterdienstes, https://de.wikipedia.org/wiki/Wendelstein_(Berg). – Erste dokumentierte Besteigung 1780 (Flyer).

Besuch: Vom Inntal / Brannenburg über Tatzelwurmstraße (Teilstrecke ist mautpflichtige Privatstraße) nach Bayrischzell. Von Osterhofen (Gemeinde Bayrischzell) per Seilbahn zur Bergstation, ca.1.730m Höhe. Gipfelweg witterungsbedingt noch nicht zugänglich. Wendelsteinhaus. Aussichtskanzel „Gacher Blick“.

13-14 May 2019, Fußbergmoos: Vogelschutz mit Heckrindern

13-14 May 2019, Fußbergmoos: Vogelschutz mit Heckrindern

Fußbergmoos im Kreis Fürstenfeldbruck: Niedermoor, Teil der einst ausgeprägten Moorlandschaften in der Münchner Schotterebene, https://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fbergmoos

„Um die ökologischen Bedingungen im Fußbergmoos durch Pflegemaßnahmen zu verbessern, ist viel manueller Einsatz notwendig. Seit mehr als 15 Jahren lassen wir uns von unseren Heckrindern bei der Landschaftspflege unterstützen. Heckrinder sind eine Rückzüchtung der vor über 300 Jahren ausgestorbenen Auerochsen. Sie sind robuste und genügsame Wildrinder, die ganzjährig auf den Weiden verbleiben können … Beweidungszonen … Verbuschung in diesen Bereichen verhindert …“ „Die Tiere werden von einem Team aus ehrenamtlichen Helfern betreut“ (Aushang des LBV Fürstenfeldbruck).

Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV): „Bayerns ältester und größter Arten- und Biotopschutzverband mit 95 000 Mitgliedern und 250 Kreis- und Ortsgruppen … vertritt Naturschutzinteressen auf allen Ebenen … auch ganz praktisch mit konkreten Projekten vor Ort“.

LBV Fürstenfeldbruck, www.fuerstenfeldbruck.lbv.de, „die Naturschutzmacher“ (Flyer).