15 Apr 2019, Ellingen mit Barockresidenz

15 Apr 2019, Ellingen mit Barockresidenz

https://de.wikipedia.org/wiki/Ellingen: „… im mittelfränkischen Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen … Durch das Stadtgebiet führt die Europäische Hauptwasserscheide … Der Ellinger Raum war bereits zur Zeit der Kelten besiedelt … Funde von keltischen Siedlungsresten, Ringwällen und Hügelgräbern … Etwa 2,5 Kilometer nördlich des Kernorts verlief … der Rätische Limes … Erstmals urkundlich erwähnt wurde „Elling“ … 899 … Die Entstehungsgeschichte … ist eng mit dem Hospital verbunden, das Walter von Ellingen und seine Frau Kunigunde gründeten. Der Deutsche Orden erhielt das Hospital 1216 als Lehen …. In Ellingen wurden 1575 bis 1629 Hexenverfolgungen durchgeführt … Karl Heinrich von Hornstein, der …1689 … in den Deutschen Orden aufgeschworen wurde, errichtete Ende des 17. Jahrhunderts wesentliche Teile der Residenz Ellingen … 1796 besetzte Preußen die Stadt und beendete damit die Herrschaft des Deutschen Ordens über Ellingen und die Region … Das Stadtbild … ist maßgeblich durch das Wirken des Deutschen Ordens geprägt und zeigt die stilistische Geschlossenheit einer kleinen Barockresidenz. Die Akzente setzen Schloss, Rathaus und Pfarrkirche … Im Ellinger Barockrundweg sind wichtige Gebäude aus der Vergangenheit zusammengefasst“.

Vormerk: Ellingen liegt zwischen Etappe 1 und 2 des Limeswanderweges (Altmühltal, https://de.wikipedia.org/wiki/Limeswanderweg_(Naturpark_Altm%C3%BChltal)) und damit am Deutschen Limes-Wanderweg (https://de.wikipedia.org/wiki/Deutscher_Limes-Wanderweg, www.limesstrasse.de/deutsche-limes-strasse/wanderweg/) sowie am Deutschen Limes-Radweg (https://de.wikipedia.org/wiki/Deutscher_Limes-Radweg, www.limesstrasse.de/deutsche-limes-strasse/radweg/) und an der Deutschen Limes-Straße (https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Limes-Stra%C3%9Fe, www.limesstrasse.de/deutsche-limes-strasse/home/).

Vgl. 16.7.1956, 15.7.1957, Ellingen

9 Apr 2019, München: El Anatsui und Englischer Garten

9 Apr 2019, München

Haus der Kunst, El Anatsui: Triumphant Scale

8.3.-28.7.2019, https://hausderkunst.de/ausstellungen/elanatsui

„umfassenden Überblick über die Arbeit des … Künstlers El Anatsui (*1944 in Anyako, Ghana) … seine erste Überblicksausstellung in Europa … Im Mittelpunkt … stehen die typischen Arbeiten aus Flaschenverschlüssen aus den letzten zwei Jahrzehnten – Werke von imposanter Präsenz und in schillernden Farben. Daneben … auch die weniger bekannten Holzskulpturen und Wandreliefs … Keramikskulpturen … Fasziniert von der Monumentalarchitektur des Museums, hat El Anatsui drei Arbeiten eigens für diese Ausstellung geschaffen, darunter die große Installation ‚Second Wave‘ an der Außenfassade des Haus der Kunst … Die Ausstellung zeigt El Anatsuis unermüdliche Beschäftigung mit der Frage, wie aus den reichhaltigen plastischen Innovationen klassischer und traditioneller afrikanischer Kunst ein zeitgenössisches Skulpturkonzept entwickelt werden kan. … Die Verwendung von gefundenem Material ist … von grundlegender Bedeutung … So stammen … die Flaschenverschlüsse … von Spirituosen, die Europäer nach Afrika gebracht haben … als Währung – und damit als Mittel der Unterdrückung – in der Zeit des transatlantischen Sklavenhandels und des Kolonialismus … Kuratiert von Okwui Enwezor, ehemaliger Direktor am Haus der Kunst, und Chika Okeke-Agulu, Professor am Department of Archaeology and Art History der Universität Princeton“.


Haus der Kunst, München, https://hausderkunst.de/geschichte: „Wie kaum ein anderes Museum hat das Haus der Kunst die Geschichtsschreibung der Moderne geprägt. Nach seiner Eröffnung 1937 als ‚Haus der Deutschen Kunst‘ diente das neoklassizistische Gebäude der nationalsozialistischen Kunstpolitik und wurde zu deren maßgebenden Institution … seit 1946 fanden Kunstausstellungen statt. Die Rückkehr der Moderne an den Ort, an dem die Verunglimpfung von Künstlern in der NS-Zeit ihren Anfang genommen hatte, wurde Teil einer umfassenden historischen Reflexion“.


Englischer Garten, https://de.wikipedia.org/wiki/Englischer_Garten_(M%C3%BCnchen): „… am Westufer der Isar … eine der weiträumigsten innerstädtischen Parkanlagen der Welt … „Als 1777 der bayerische Kurfürst Maximilian III. kinderlos starb, fiel das Land an den pfälzischen Kurfürsten Karl Theodor … 1789 ordnete Karl Theodor an, das Gebiet östlich der Militärgärten in einen Volkspark umzuwandeln … Dieses Datum gilt heute gemeinhin als … Gründungstag des Englischen Gartens in seiner heutigen Form“.

7 Apr 2019, Φ Kloster Andechs mit Heilkräutergarten

7.4.2019, Kloster Andechs

https://andechs.de/: „… auf dem Heiligen Berg über dem Ostufer des Ammersees gelegen … der älteste Wallfahrtsort Bayerns und seit 1850 Wirtschaftsgut der Benediktinerabtei Sankt Bonifaz in München … Die Benediktiner betreuen seit 1455 die Wallfahrt … Als Wirtschaftsgut erzielt das Kloster Andechs – gemäß dem Stiftungsauftrag König Ludwigs I. – die Einkünfte für die Versorgung und den Unterhalt der Abtei Sankt Bonifaz in München und Andechs … Gemeinsam arbeiten Mönche und über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für eine nachhaltige Entwicklung des Klosters und seiner Wirtschaftsbetriebe“.

https://andechs.de/kirche-amp-kloster/geschichte/: „Die Bezeichnung „Heiliger Berg“ … erklärt sich aus dem Reliquienschatz, der hier verwahrt wird und dessen Anfänge bis ins 10. Jahrhundert zurückreichen“

Andechser Kräutergarten

https://andechs.de/kirche-amp-kloster/kraeutergarten/: „Im Sommer 2016 ist der Andechser Kräutergarten in den Skulpturenpark des Klosters umgezogen. Viele verschiedene Heil- und Gewürzpflanzen … in mehreren Hochbeeten … Die Mehrzahl der Pflanzen dieses Lehrgartens ist der ‚Andechser Apothekenliste‘ entnommen … dieses historische Dokument der Pharmazie aus dem 15. Jahrhundert bietet einen Überblick über den Arzneischatz des Spätmittelalters und gehört zu einer Sammelhandschrift, die u.a. eine Beschreibung von Krankheiten, medizinische Rezepturen und Sammelanweisungen von Kräutern enthält … Ein auf einzelne Organe bezogenes Farbleitsystem gibt Auskunft über die Anwendungsbereiche der Heilpflanzen. Der Kräutergarten wird … gemäß den Richtlinien des biologischen Landbaus betrieben“.

4 Apr 2019, Φ Nürnberg mit Heilig-Geist-Spital und Hesperiden-Gärten

4.4.2019,  Nürnberg

Heilig-Geist-Spital, www.heilig-geist-spital.de: Über der Pegnitz, erbaut 1339 (heute Restaurant). www.heilig-geist-spital.de/index.php?Historisches: „Ein … wichtiger Punkt, war die medizinische Versorgung des Spitals. Die bedeutendste medizinische Zustiftung erfolgte im Jahr 1486. Einige Nürnberger und Bamberger Bürger hatten aus dem Nachlaß des … verstorbenen Nürnberger Bürgers … Georg Keyper eine Stiftung gegründet. Ziel … war Bestallung eines Spitalarztes … Die Errichtung der Heilig-Geist-Apotheke konnte … nach kräftiger finanzieller Unterstützung durch den Rat der Stadt Nürnberg im Jahre 1498 erfolgen“.

Hesperiden-Gärten, https://de.wikipedia.org/wiki/Hesperideng%C3%A4rten: … mehrere barock gestaltete Gartenanlagen im … Stadtteil St. Johannis … waren Bestandteil eines grünen Gürtels entlang der Stadtmauer, der 360 … Gärten umfasste und die Voraussetzung für die Entwicklung einer hochstehenden Gartenkultur … bildete … von Patrizierfamilien und Kaufleuten im 16., 17. und 18. Jahrhundert angelegt … In St. Johannis wohnten … wohlhabende Bürger, die sich einen Hauch von südländischer Kultur in den heimischen Garten holten … im Renaissance- und Barockstil errichtet und mit einer Vielzahl an Brunnen und Figuren aus Sandstein ausgestattet …  exotische Limonen- und Pomeranzen-Sammlungen“ – „Die Hesperiden … waren Nymphen und Gärtnerinnen in mythischen Zeiten … hatten die Aufgabe, die im … Garten wachsenden goldenen Früchte zu bewachen.

Kaiserburg, www.kaiserburg-nuernberg.de/: „…das Wahrzeichen Nürnbergs … Nürnberg, 1050 als Königsgut erstmals urkundlich belegt, war in der Zeit der salischen und staufischen Könige und Kaiser ein wichtiger Stützpunkt ihrer Reichs- und Hausmachtpolitik … Im Spätmittelalter galt Nürnberg als die ‚vornehmste und best gelegene Stadt des Reiches‘. Die Stadt war Schauplatz zahlreicher Reichsversammlungen, und seit 1356 bestimmte die ‚Goldene Bulle‘ Kaiser Karls IV., jeder neu gewählte Herrscher müsse seinen ersten Hoftag in Nürnberg abhalten“. – Durch Bauarbeiten z.Zt. stark reduzierte Zugänglichkeit.

21 Mar 2019, HH-Langenhorn: Fritz-Schumacher-Siedlung

21.3.2019, Hamburg-Langenhorn: Fritz-Schumacher-Siedlung

https://de.wikipedia.org/wiki/Fritz-Schumacher-Siedlung: „… von 1919 bis 1921 unter der Leitung Fritz Schumachers errichtet … mit knapp 660 Häusern … die größte geschlossene Reihen- und Doppelhaussiedlung der 1920er-Jahre in Hamburg und dort eines der bedeutenden Siedlungsprojekte jener Zeit … ein von der Gartenstadtidee beeinflusstes Projekt, das preiswertes Wohnen im Grünen mit der Möglichkeit zur teilweisen Selbstversorgung ihrer Bewohner … [verbinden] sollte … Geld- und Rohstoffmangel … unmittelbar nach dem Ersten Weltkrieg sowie der hohe Grundwasserstand … erschwerten die Realisierung. Daher fiel die Qualität und Ausstattung der Häuser sehr einfach aus. Teilweise wurden … Hohlräume mit Hochofenschlacken gefüllt und Fundamente durch Munitionskästen verstärkt … 19 Reihenhauszeilen … bis zu 200 m lang, nie höher als 2 Stockwerke und durch regelmäßige Höhenstaffelungen, Dacherker und hervorgehobene Mittelbauten gegliedert … Die Wohnflächen der Häuser liegen zwischen 75 und 80 m², ursprünglich hatte jede Wohnung eine Wohnküche, einen kleinen Wirtschaftsraum und vier Zimmer, von denen keines größer als 16 m² war … Die … zugeordneten, mit 650 m² Fläche … sehr großzügigen … Gärten sind ein wichtiger Bestandteil des Konzeptes … Für jeden Garten stellte die Verwaltung … drei Obstbäume verschiedener Typen zur Verfügung und achtete darauf, dass diese gepflegt wurden und erhalten blieben … Wolf Biermann (* 1936) … wohnte, nach der Ausbombung 1943 in Hammerbrook, mit seiner Mutter im Laukamp 10“.

Siehe auch: