About posts (1.095+)

The posts relate to the field of human ecology and health, e.g. urban life and urban health, in subjective selection and interpretation / Die Notizen betreffen das weite Themenfeld Humanökologie & Gesundheit wie z.B. Stadtleben und Stadtgesundheit, in subjektiver Auswahl und Interpretation.

Topics include site visits; attendance of meetings, conferences, and exhibitions; as well as a mélange of other issues / Aufgenommen sind Feldbegehungen; Teilnahmen an Arbeitstreffen und Konferenzen; Besuch von Ausstellungen; und eine bunte Mischung weiterer Themen.

Posts more closely related to Public Health are marked with “Φ in the headline / Notizen mit besonders deutlichem Bezug zu Public Health sind mit “Φ” in der Überschrift markiert.

Current coverage: Jan 2006 onwards; plus selected earlier entries 1954ff / Zeitraum: seit Jan. 2006, plus ausgewählte frühere Einträge 1954ff.

7 Apr 2022, Φ Editionsband 4, Baumgart & Rüdiger (2022): Gesundheit in der Stadtplanung

7.4.2022, Editionsband 4, Baumgart & Rüdiger (2022): Gesundheit in der Stadtplanung

Der angekündigte Editionsband 4 ist heute – am Weltgesundheitstag – erschienen: Sabine Baumgart, Andrea Rüdiger (2022): Gesundheit in der Stadtplanung. Instrumente, Verfahren, Methoden. ISBN: 978-3-96238-301-5, Softcover, 490 Seiten.

Siehe hierzu beim Ökom-Verlag:

Im heutigen Verlags-Newsletter ist der neue Band – etwas überraschend – unter „Humangeographie“ ausgewiesen.

Bisherige Bände:

Edition Bd.01-04 2022_04_07
Edition Bd.01-04 2022_04_07

Siehe auch:

30 Mar 2022, Φ Editionsband 4, Baumgart & Rüdiger (2022): Gesundheit in der Stadtplanung

30.3.2022, Editionsband 4, Baumgart & Rüdiger (2022): Gesundheit in der Stadtplanung

Vom Ökom-Verlag angekündigt für 7.4.2022 (übrigens: “Weltgesundheitstag”):

Sabine Baumgart, Andrea Rüdiger (2022): Gesundheit in der Stadtplanung. Instrumente, Verfahren, Methoden. ISBN: 978-3-96238-301-5, Softcover, 490 Seiten.

Ed.bd 04 Cover
Ed.bd 04 Cover
„Städte waren von jeher Orte, die vor Gefahren aus dem Umland schützten. Sie brachten aber auch neue Gefährdungen durch Krankheiten und Unfälle hervor. Gesundheitsschutz und Gesundheitsvorsorge sind daher traditionell eng mit räumlicher Planung verknüpft, die zwischen unterschiedlichen Raumansprüchen und möglichen Nutzungskonflikten abwägt. Um gesundheitsrelevante Aspekte, Themen und Handlungsfelder zu erkennen, müssen relevante Perspektiven miteinander verknüpft werden …“

Die »Edition Nachhaltige Gesundheit in Stadt und Region« wird unterstützt von der Fritz und Hildegard Berg-Stiftung im Stifterverband.

Zum neuen Band: www.oekom.de/buch/gesundheit-in-der-stadtplanung-9783962383015

Zu der von Rainer Fehr und Claudia Hornberg herausgegebenen Edition: www.oekom.de/buecher/buchreihen/c-186

Siehe auch:

13 Mar 2022, Re-reading Jack Kerouac: The Dharma Bums

13.3.2022, Re-reading Jack Kerouac: The Dharma Bums

Jack Kerouac (1958): The Dharma Bums. Signet Book, New American Library, New York, NY.

(Received as a gift from M.L. in Berkeley, 15 July 1986)

  • p.5 Hopping a freight out of Los Angeles at high noon one day in late September 1955 In got on a gondola and lay down with my duffel bag under my head … and contemplated the clouds as we rolled north to Santa Barbara … [Dieser erste Satz des Buches lässt schon die Grundstimmung des ganzen Werkes erkennen…]
  • p.6 … considered myself a religious wanderer …
  • p.10 … the number one Dharma bum of them all … Japhy Ryder
  • p.16 In Berkeley I was living with Alvah Goldbook in his little rose-covered cottage in the backyard … on Milvia Street …
  • p.18 … The Book of Tea … the knowledge of two thousand years … the effect of the first sip of tea, and the second …
  • p.19 “How would you like to climb Matterhorn?”
  • p.22 “Japhy travels around on that bicycle with his little knapsack on his back all up and down Berkeley …”
  • p.35 … Morley … strange secret scholarly linguistic clown …
  • p.50 “… when you get going there’s just no need to talk, as if we were animals and … communicated by silent telepathy”
  • p.52 “The secret of this kind of climbing”,” said Japhy, “is like Zen. Don’t think. Just dance along …”
  • p.54 “… the Oriental passion for tea … the first sip is joy, … the third is serenity, … the fifth is ecstasy …”
  • p.91 Japhy … Zen intellectual artistic Buddhism he loved …
  • p.123 There just isn’t any kind of night’s sleep in the world that can compare with the night’s sleep you get in the desert winter night, provided you are good and warm in a duck-down bag …
  • p.157 … orange early-morning sun of California golden days … we were back in our element: trails.”
  • p.157-8 … as though we were pack animals and didn’t feel right without a burden …
  • p.160 “Mount Tamalpais …as beautiful a mountain as you’ll see anywhere in the world …”
  • p.165 … Stinson Beach …
  • p.170 … Russian river …
  • p.184 … cycloramic universe of matter …

(Japhy Ryder: Gary Snyder; Alvah Goldbrook: Alan Ginsberg)

Niklas Elsenbruch (2022_03_12): Seele der Nacht. Der Mann, der schneller lebte, als andere gucken konnten: Vor 100 Jahren wurde Jack Kerouac, König des Beats, geboren. SZ, p.22: „… entwickelte Kerouac … einen eigenen Schreibstil: Spontanprosa … schreibt Kerouac in nur drei Wochen die erste Fassung von ‚On the road‘ … Die Natur und das Nachtleben der Großstadt waren die Pole von Kerouacs Spiritualität … Auch … ‚The Dharma Bums‘ verdient sich das Prädikat des gehobenen Nature-Writing …“

Fritz Göttler (2022_03_12): Klettere weiter. Unterwegs sein als buddhistische Übung: Jack Kerouacs Roman „Die Dharmajäger“ neu übersetzt. SZ, p.22: „… ein Jahr nach ‚On the road‘ … Das Pathos des großen Aufbruchs … auch in diesem Buch … ein Abenteuer-Buch ganz eigener Art, rückläufig und zirkulär in seinen Bewegungen … das Ziel zählt wenig … in Japhy [Gary Snyder] gehen amerikanische Naturerfahrung und fernöstliche Philosophie zusammen … Matterhorn … Selbsterfahrungstrip … Sommerjob … die ultimative Erfahrung eines Dharma Bum: ein paar Monate auf einem isolierten Feuerwachen-Ausguck auf dem Desolation Peak … Zwei Monate in Leere und Nichts …“

Cf.:

3 Mar 2022, Ukraine-Krieg

3.3.2022, Ukraine-Krieg

European Commission (EC), Directorate-General for Health and Food Safety: Supporting Ukraine, neighbouring EU Member States and Moldova:Information-sharing webinar on how civil society and health professionals can mobilise to support medical and public health needs of Ukrainian and displaced persons, Friday 4 March 2021, 14:30 – 16:30 CET, Brussels time, https://ec.europa.eu/health/system/files/2022-03/ev_20220304_ag_en.pdf

European Public Health Association (EUPHA), 25 February 2022, https://eupha.org/repository/advocacy/EUPHA%20statement%20on%20Ukraine%2025%20Feb%202022.pdf: EUPHA unreservedly condemns the invasion of Ukraine by armed forces. As a public health organisation, it notes that the invasion poses important threats to health in the immediate future and the longer term … EUPHA calls for … An immediate cessation of hostilities, followed rapidly by a withdrawal from the territory of Ukraine … Respect for the Geneva Conventions, and in particular the protection of health workers and facilities … Full implementation of the Minsk II agreement; and … Respect for the rights of those in the Russian Federation who are calling for peace …

International Science Council (ISC), https://council.science/current/news/isc-statement-ukraine/, Paris, France, 28 February 2022: The ISC expresses its deep dismay and concerns regarding the military offensives being carried out in Ukraine. This conflict has already generated a grave humanitarian crisis. Science has proven to act as a platform for dialogue even in times of war, and therefore is a resource on which to capitalize to avoid further loss of life and disruption … At a time when the demand and the potential for science to provide actionable knowledge to our global challenges on multiple fronts – climate change, the COVID-19 pandemic, and growing inequalities – are greater than ever, the current conflict in Ukraine and its consequences will hamper the power of science to solve problems when we should be harnessing it …

Science, 28 Feb 2022 (Richard Stone), www.science.org/content/article/after-invasion-ukrainian-researchers-turn-resistance-fighters-and-refugees: After invasion, Ukrainian researchers turn into resistance fighters and refugees. Backlash against Russian science builds – joint Mars mission may be canceled. // On 24 February, as Russian troops poured across the border in an unprovoked invasion of Ukraine, Sergei Mosyakin, director of the Institute of Botany in Kyiv, set out with a few key staff to secure the institute and its National Herbarium, which holds more than 2 million specimens representing the wealth of Ukraine’s floral and fungal diversity …

U Bielefeld, Rektorat, 25.2.2022, https://aktuell.uni-bielefeld.de/2022/02/25/statement-des-rektorats-der-universitaet-bielefeld-zum-krieg-in-der-ukraine/: Wir sind zutiefst betroffen von den Nachrichten, die uns aus der Ukraine erreichen. Es ist bedrückend, dass wieder ein Krieg auf europäischem Boden stattfindet. Unsere Gedanken sind bei den Menschen – unter ihnen viele Studierende und Wissenschaftler*innen. … In dieser Zeit sind wir auch als Universität gefordert und bringen unsere Kompetenzen ein …

U Bielefeld, Ukrainian students and researchers welcome! www.uni-bielefeld.de/themen/refugees/index.html

Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendlichenhilfe, www.agj.de/: Prof. Dr. Karin Böllert – Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ); Prof. Dr. Wolfgang Schröer – Vorsitzender des Bundesjugendkuratoriums (2019-2021); Arbeitsstelle Kinder- und Jugendpolitik, Deutsches Jugendinstitut e. V., 2.3.22: Offener Brief angesichts des Krieges in der Ukraine: Kinder und Jugendliche jetzt unterstützen! … Kinder und Jugendliche in der Ukraine sind gegenwärtig vom Krieg unmittelbar betroffen. Der Krieg gefährdet ihr Leben und versetzt sie in Angst. Nicht alle Kinder und Jugendlichen haben dabei ein Umfeld, in dem sie unterstützt werden … Zudem müssen alle Kinder und Jugendlichen in Deutschland, die gegenwärtig mit den Bildern des Krieges konfrontiert werden, diese durchleben und verarbeiten … das Aufwachsen in Frieden hat seine Selbstverständlichkeit verloren … Es sind … Programme aufzulegen, um insbesondere Kinder und Jugendliche in der Ukraine unmittelbar zu unterstützen und ihnen Hilfsgüter, aber auch Schutz- und Bildungsangebote zukommen zu lassen … Es sind … alle Kinder und Jugendlichen auf der Flucht … in ihren sozialen und psychischen Bedarfen zu begleiten … Es sind … alle Einrichtungen, in denen junge Menschen leben, gefordert, insbesondere in Schulen und in der Kinder- und Jugendhilfe, mit jungen Menschen die Berichterstattung und Bilder des Krieges zu verarbeiten …