About posts (1.030+)

The posts relate to the field of human ecology and health, e.g. urban life and urban health, in subjective selection and interpretation / Die Notizen betreffen das weite Themenfeld Humanökologie & Gesundheit wie z.B. Stadtleben und Stadtgesundheit, in subjektiver Auswahl und Interpretation.

Topics include site visits; attendance of meetings, conferences, and exhibitions; as well as a mélange of other issues / Aufgenommen sind Feldbegehungen; Teilnahmen an Arbeitstreffen und Konferenzen; Besuch von Ausstellungen; und eine bunte Mischung weiterer Themen.

Posts more closely related to Public Health are marked with “Φ in the headline / Notizen mit besonders deutlichem Bezug zu Public Health sind mit “Φ” in der Überschrift markiert.

Current coverage: Jan 2006 onwards; plus selected earlier entries 1954ff / Zeitraum: seit Jan. 2006, plus ausgewählte frühere Einträge 1954ff.

4 Nov 2021, Re-reading Jack Kerouac (1957): On the road

4.11.2021, Re-reading Jack Kerouac (1957): On the road

Jack Kerouac (1957): On the road. Penguin Books, New York, NY.

Book structure:

  • Part 1 (pp. 3-107): New York – Chicago – Denver – San Francisco – Mill City – Oakland – Bakersfield – Los Angeles – Hollywood – Bakersfield – Sabinal – New York
  • Part 2 (pp. 109-178): Virginia – New York – New Orleans – El Paso – Tucson – Bakersfield – San Francisco
  • Part 3 (pp. 179-247): Denver – San Francisco – Denver – Chicago – New York
  • Part 4 (pp. 249-303): New York – Denver – San Antonio – Gregoria (MX) – Mexico City
  • Part 5 (pp. 305-310): Mexico City – New York

Selected highlights:

  • p.3 With the coming of Dean Moriarty began the part of my life you could call my life on the road. Before that I’d often dreamed of going West …
  • p.5 Dean … came right out to Paterson, New Jersey, where I was living with my aunt.
  • p.8 the only-people for me are the mad ones, the ones who are mad to live, mad to talk …, desirous of everything at the same time, the ones who never yawn or say a commonplace thing, but burn, burn, burn …
  • p.11 Somewhere along the line I knew there’d be girls, visions, everything; somewhere along the line the pearl would be handed to me.
  • p.43 Carlo and I went through rickety streets in the Denver night. The air was soft, the stars so fine, the promise of every cobbled alley so great that I thought I was in a dream.
  • p.59 I suddenly realized I was in California. Warm, palmy air – air you can kiss – and palms.
  • p.124 I didn’t know where all this was leading; I didn’t care.
  • p.140 The air was so sweet in New Orleans it seemed to come in soft bandannas; and you could smell the river …
  • p.169-170 … we began rolling in the foothills before Oakland and suddenly reached a height and saw stretched out ahead of us the fabulous white city of San Francisco on her eleven mystic hills with the blue Pacific and its advancing wall of … fog beyond, and smoke and goldenness in the late afternoon of time.
  • p.205 Frisco … America’s most excited city – and overhead the pure blue sky and the joy of the foggy sea that always rolls in at night …
  • p.276 Dean and I had the whole of Mexico before us …
  • p.309 So in America when the sun goes down and I sit on the old broken-down river pier watching the long, long skies over New Jersey and sense all that raw land that rolls in one unbelievable huge bulge over to the West Coast …
  • p.310 … I think of Dean Moriarty, I even think of … the father we never found, I think of Dean Moriarty.

Back cover: … Gilbert Millstein (The New York Times): “A historic occasion … the most beautifully executed, the clearest and the most important utterance yet made by the generation Kerouac himself named years ago as ‘beat,’ and whose principal avatar he is.”

https://en.wikipedia.org/wiki/On_the_Road: … based on the travels of Kerouac and his friends across the United States … considered a defining work of the postwar Beat and Counterculture generations, with its protagonists living life against a backdrop of jazz, poetry, and drug use … many key figures of the Beat movement, such as … Allen Ginsberg (Carlo Marx), and Neal Cassady (Dean Moriarty) represented by characters in the book, including Kerouac himself as the narrator Sal Paradise …


Cf.

21 Oct 2021, Jean Paul (1793/1977): Leben des vergnügten Schulmeisterlein Maria Wutz in Auenthal – Eine Art Idylle

21.10.2021, Jean Paul (1793/1977): Leben des vergnügten Schulmeisterlein Maria Wutz in Auenthal – Eine Art Idylle

Reclam-Universalbibliothek Nr. 119. Mit Anmerkungen und einer biographischen Notiz. Philipp Reclam Jun., Stuttgart. (Der Text dieser Ausgabe folgt: Jean Pauls sämtliche Werke. Historisch-kritische Ausgabe. Erste Abteilung. Zweiter Band. Herausgegeben von Eduard Berend. Weimar: Bölau, 1927)

  • p.4-5 Im Dezember … ließ er allemal das Licht eine Stunde später bringen, weil er in dieser Stunde seine Kindheit – jeden Tag nahm er einen andern Tag vor – rekapitulierte …
  • p.7 … daß Wutz eine ganze Bibliothek – wie hätte der Mann sich eine kaufen können? – sich eigenhändig schrieb. Sein Schreibzeug war seine Taschendruckerei …
  • p.10 Woll‘ er mithin etwas Gescheites lesen, z.B. aus der praktischen Arzneikunde und aus der Kranken-Universalhistorie: so müss’ er sich … den Bettel ersinnen.
  • p.13 „Abends“, dacht’ er, „lieg ich auf alle Fälle, sie mögen mich den ganzen Tag zwicken und hetzen, … unter meiner warmen Zudeck …, acht Stunden lang.”
  • p.26 Ich erwarte von seinem künftigen Lebensbeschreiber ein paar pragmatische Fingerzeige, warum Wutz bloß ein Einnahme- und kein Ausgabe-Buch sich nähte …
  • p.42 … von seiner Kindheit an ein Reichsgrundgesetz bei ihm …, alle seine Spielwaren in geschichtlicher Ordnung aufzuheben, … so konnt’ er noch am Rüsttage vor seinem Todestage … sich zurückfreuen, da er sich nicht mehr vorauszufreuen vermochte.
  • p.49-50 Wohl dir, lieber Wutz, daß ich, wenn ich nach Auenthal gehe und dein verrasetes Grab aussuche … , daß ich dann sagen kann: „Als er noch das Leben hatte, genoß er’s fröhlicher wie wir alle.“

Werk, https://de.wikipedia.org/wiki/Leben_des_vergn%C3%BCgten_Schulmeisterlein_Maria_Wutz_in_Auenthal: … eine Erzählung von Jean Paul, die, 1790 geschrieben, im Januar 1793, in den Roman „Die unsichtbare Loge“ eingelegt, erschien …

Volltext: www.projekt-gutenberg.org/jeanpaul/loge/loge56.html


Jean Paul, https://de.wikipedia.org/wiki/Jean_Paul: [1763-1825] … eigentlich Johann Paul Friedrich Richter … Sein Werk … literaturgeschichtlich zwischen … Klassik und Romantik. Die von ihm gewählte Namensänderung geht auf … große Bewunderung für Jean-Jacques Rousseau zurück … verfügte im Alter von fünfzehn Jahren über ein umfangreiches Bücherwissen, das er in Exzerptheften zusammentrug … hat das Lesepublikum … gespalten. Bei den einen erntete er höchste Verehrung, bei anderen Kopfschütteln und Desinteresse … trieb die zerfließende Formlosigkeit des Romans der Romantiker auf die Spitze; August Wilhelm Schlegel nannte seine Romane „Selbstgespräche“, an denen er den Leser teilnehmen lasse … Vielzahl witziger und skurriler Einfälle … geprägt von wilder Metaphorik sowie … teilweise labyrinthischen Handlungen …sein Verhältnis zu … Goethe und Schiller immer zwiespältig … Herder und Wieland allerdings haben ihn geschätzt und unterstützt … nennt Jean Paul das literarische Motiv des „Doppelgängers“ … als erster beim Namen und prägt es somit …


Walter Kappacher (SZ, 21.3.2013, S.14): Der Geisterseher … eine Erinnerung an Jean Paul aus Anlass seines 250. Geburtstags.

Er komme ihm vor wie ein „Chinese in Rom“ hatte Goethe ihn bespöttelt und seinen Stil als “verzopft und verstopft” bezeichnet. Schiller … äußerte: Das sei ein Fremdling, einer ,,der aus dem Mond gefallen sei” … Die beiden … Klassiker mieden den ,,verrückten und ungebildeten“ Kerl; es war auch nicht zu übersehen, dass der ,,Hesperus” mehr gelesen wurde als der ,,Wilhelm Meister”. Aber Jean Paul gewann Herder zum Freund und Lehrer … Wieland und Lichtenberg schätzten den jungen Kollegen ebenfalls … Er ahnte die kommenden fundamentalen Erschütterungen seiner und unserer Welt … Ihm selbst war alles, was er schrieb, „innere Autobiographie“ … „Selberlebensbeschreibung“ … Arno Schmidt las gerne abends sich und seiner Frau aus Jean Pauls Werken vor. Sein unerschöpflicher Gedankenreichtum, sein sprachlicher Reichtum: ein Überfluss – manchmal auch eine Manier, welcher der Leser kaum folgen kann …

Tobias Schwartz (Taz, 21.3.2013, S.17): Wie aus dem Mond gefallen. Klassiker. Der Schriftsteller Jean Paul war ein Postmoderner der Goethezeit …

Jean Paul … gilt heute noch als schwieriger und intellektuell verstiegener Autor. Da ist auch was dran. Seine Bücher sind in der Regel handlungsarm, kryptisch oft und zu einem wesentlichen Teil nicht abgeschlossen … Wutz schreibt sich die Bücher selbst – und erfindet kurzerhand den Inhalt. So stehen am Ende neben einer ,,Kritik der reinen Vernunft” Marke Eigenbau auch ,,Werthers Freuden” im Bücherschrank: Der frühe Entwurf einer Demokratisierung des Wissens, wie sie sich in digitalen Zeiten des Internets sukzessive verwirklicht …


Vgl. 14.12.2013, Jean Paul: Dintenuniversum – Schreiben ist Wirklichkeit

Inkl. Scribomanie

24 Sep 2021, Wilhelm Hauff (1828): Das Wirtshaus im Spessart

24.9.2021, Wilhelm Hauff (1828): Das Wirtshaus im Spessart

Wilhelm Hauff (1959): Das Wirtshaus im Spessart. Goldmanns Gelbe Taschenbücher, Bd. 520. Wilhelm Goldmann Verlag, München. (Mit Einführung von Leo Winter, S. 5-10)

Rahmenerzählung: Das Wirtshaus im Spessart (Zirkelschmied, Goldschmied Felix, Fuhrmann, Student; später auch Jäger); darin eingeschlossen:

  • Die Sage vom Hirschgulden (Hohenzollern … p.17: In der Gegend … hieß man ihn: „das böse Wetter von Zollern“)
  • Das kalte Herz I (Kohlen-Munk-Peter, Glasmännlein, Holländermichel)
  • Saids Schicksal (Harun al Raschid, der Beherrscher von Bagdad, S. 91: … von dieser Stunde an sollen sich alle deine trüben Schicksale wenden)
  • Die Höhle von Steenfoll – Eine schottländische Sage (Kaspar Strumpf, Wilm Falke; p.101: … er wollte … sehr reich werden, und da er bald einsehen lernte, daß auf dem gewöhnlichen Wege des Fleißes das Reichwerden nicht sehr schnell vor sich ging …)
  • Das kalte Herz II.

Kindlers Literaturlexikon im dtv (1986): Band 8 – M, N. Deutscher Taschenbuchverlag, München. (S.5893) Märchen von Wilhelm Hauff (1802-1827), erschienen 1825-1828 in drei Maehrchenalmanachen – Jeder Almanach enthält eine Rahmengeschichte … (S. 5894) Von düsterer Spannung ist die Rahmenerzählung des dritten Almanachs, Das Wirtshaus im Spessart, erfüllt … Gruppe von Reisenden … Um die Angst vor den Räubern zu bannen … erzählt man sich Geschichten … Hauffs Märchen … entziehen sich der präzisen Einordnung in eine literarische Stilrichtung …

https://de.wikipedia.org/wiki/Das_Wirtshaus_im_Spessart: … erzählt die Geschichte der Gesellenwanderung des Goldschmieds Felix … Hauff verfasste die Erzählung auf der Grundlage älterer, trivialer Räuberromane … Als Vorlage für das Wirtshaus in der Erzählung wird das Gasthaus Alte Post in Mespelbrunn-Hessenthal vermutet …

11 Aug 2021, Φ Upcoming / Ankündigung: UH digiSpace: Urban Health in Regions of Transformation, 15 Nov – 10 Dec 2021

11.8.2021, Upcoming / Ankündigung: UH digiSpace: Urban Health in Regions of Transformation, 15.11.-10.12.2021

Urban Health digiSpace is a cooperative project, initiated by Hochschule Gesundheit Bochum – Prof. Heike Köckler / Urban Health digiSpace ist ein von der Hochschule für Gesundheit Bochum – Prof. Heike Köckler – initiiertes Kooperationsprojekt, https://urbanhealth-digispace.de.

Participants can use a variety of learning opportunities on Urban Health, in two components / Teilnehmende können vielfältige Lernangebote zum Themenfeld Urban Health in zwei Komponenten nutzen:

  • Publicly accessible information (E-learning formats) / Offen zugängliche Informationen (E-Learning-Formate)
  • Practical, goal-oriented formats for learning and generating new joint knowledge / Praxisnahe und zielorientierte Formate zum Lernen und zur Schaffung gemeinsamen Wissens.

Topics include / Zu den Themen gehören:

  • Demenzfreundliche Lebensräume
  • Innerkommunale (Gesundheits-)Versorgung von Kindern und Jugendlichen im Ruhrgebiet
  • Altengerechte Stadtplanung
  • Exploring Places with the Place Standard Tool
  • Co-Creation Approach for Healthy and Sustainable Neighbourhoods: The Example of Nature-Based Solutions.

Urban Health digiSpace takes place in liaison with the tandem conference “Sustainable Urban Health” ( Urban Health digiSpace takes place in liaison with the tandem conference “Sustainable Urban Health” (17-18 Nov 2021) / Urban Health digiSpace erfolgt in Abstimmung mit der Tandemveranstaltung “Nachhaltige Stadtgesundheit“ (17-18 Nov 2021).

Time table / Zeitplan:

  • 15 Nov 2021, Kick-off / Auftaktveranstaltung
  • 17-18 Nov 2021, Liaison mit Tandemveranstaltung
  • 10 Dec 2021, Closing event, incl. presentation of results / Abschlussveranstaltung, mit Ergebnispräsentation.