16 Apr 2019, Φ Nürnberg, Germanisches Museum: „Wanderland“

2019_04_15 Nürnberg Germanisches Museum: Wanderland
2019_04_15 Nürnberg Germanisches Museum: Wanderland

16 Apr 2019, Nürnberg, Germanisches Museum: „Wanderland“

Sonderausstellung: Wanderland, 29.11.2018 – 28.04.2019, www.gnm.de/ausstellungen/aktuell-und-vorschau/wanderland/

„Wandern ist eine … populäre Freizeitbeschäftigung in Deutschland … Die Romantik popularisierte seit dem ausgehenden 18. Jh. das Wandern, im 19. Jh. wurde es Teil des bürgerlichen Lebens, gegen Ende des Jhs. zu einer regelrechten Massenbewegung. Mit steigender Beliebtheit wuchs die Infrastruktur: präzise ausgearbeitete Wanderkarten, … befestigte Wanderwege, Aussichtstürme …. Die Kleidung wurde immer funktionaler, die Materialien leichter … Die sich im 20. Jh. etablierenden Wandervereine verbinden Naturerlebnis und Gemeinschaftserfahrung. Ob … als aktive Gesundheitsfürsorge oder als bewusste Entschleunigung des Alltags – durch seine Vielfältigkeit erfreut sich das Wandern bis heute hoher Beliebtheit … Der Weg führt Sie in einer ca. 900 qm großen Indoor-Wanderlandschaft durch beliebte Wanderregionen seit dem 18. Jh., vorbei an prominenten Wanderern und an bedeutenden Kunstwerken hin zu Wanderschuhen, Spazierstöcken, Plakaten und Hightech-Produkten.“

Teilbereiche (Auswahl) / Sections (selection):

  • Nicht-Wandern / Hiking by choice
  • Landschaft / Landscape
  • Motivationen / Motivation
  • Orientierung / Navigation
  • Aussicht / Views
  • Frauen / Women
  • Metapher / Metaphor
  • Nationalsozialismus / National Socialism
  • Kleine Fluchten / Short Get-aways
  • Diversität / Diversity

Ausgewählte Exponate / Selected items:

  • Dioramen mit Ansichten aus dem Riesengebirge / Diorama collection with views from the Riesengebirge (1865, Schlesisches Museum zu Görlitz)
  • Das Brockenhaus mit Turm / The Brockenhaus with tower. Gemälde von Ernst Helbig, 1836, Wernigerode, Harzmuseum
  • Der Inselsberg und seine Aussicht / The Inselsberg and ist vista. Leporello, J. v. Pläckner, Gotha 1839
  • Rundsicht vom Lugturm unweit Niedersedlitz bei Dresden / Lugturm Panorama. Herausgegeben von der Section Niedersedlitz des Gebirgs-Vereins für die sächsisch-böhmische Schweiz. F. Theile, Dresden 1880. Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden
  • Untitled [Peter Schlemihl, die Hauptfigur von Adelbert von Chamissos romantischer Erzählung … verkauft seinen Schatten und durchwandert … geächtet die Welt … steht für den Entfremdeten, den ewig suchenden Wanderer / … depicts Peter Schlemihl, the main character in Adelbert von Chamisso’s romantic tale … sells his shadow ,,, wanders the world ostracised … represents the alienated, endlessly searching wanderer]
  • Bundesministerium für Gesundheit (BMG), Deutscher Olympischer Sportbund, Deutscher Wanderverband: „Wandern ist eine Herzens-Angelegenheit. Jeden Tag 3.000 Schritte extra sind es auch. Denn die wirken sich positiv auf Herz, Kreislauf und Stoffwechsel aus. Deutschland wird fit. Gehen Sie mit. Bewegung und Gesundheit. die-praevention.de
  • Qualitätswege Wanderbares Deutschland. Zertifiziert durch den Deutschen Wanderverband. wanderbares-deutschland.de
  • Baumwipfelpfad Saarschleife [42m hoher Aussichtsturm; Virtual Reality-Brille] / Saarschleife treetop walkway [42m high lookout tower; virtual-reality glasses].

  • Germanisches Museum, www.gnm.de/: „das größte kulturhistorische Museum des deutschen Sprachraums“

15 Apr 2019, Altmühltal mit Solnhofen

15 Apr 2019, Altmühltal mit Solnhofen / Petrefakte-Museum

Altmühl, https://de.wikipedia.org/wiki/Altm%C3%BChl: „… 227 km … langer Fluss in Bayern, der nach einem … nach Südosten gerichteten und dann ostwärtigen Verlauf bei Kelheim … in die Donau mündet. Ihre letzten … 34 km … fließt sie im Bett des Main-Donau-Kanals … der längste Fluss, der ausschließlich innerhalb eines deutschen Bundeslandes verläuft …

Altmühltal, https://de.wikipedia.org/wiki/Altm%C3%BChltal: „… die oberen drei Viertel des Tals … im bayerischen Regierungsbezirk Mittelfranken … Für manche Autoren gilt es als die Wiege des Geotourismus in Europa … besondere Bekanntheit … aufgrund der im Kalkgestein auffindbaren Fossilien (z.B. Archaeopteryx) … Von Dietfurt an der Altmühl bis zur Mündung … in die Donau wurde der Charakter … durch den … Bau des Main-Donau-Kanals stark verändert. Weite Teile … sind Naturschutzgebiete im Naturpark Altmühltal“.

2019_04_15 Solnhofen Museum Meereskrokodil
2019_04_15 Solnhofen Museum Meereskrokodil

Solnhofen: Bürgermeister-Müller-Museum, „Die Welt im Stein“ (Petrefakte, mit Paläo-Zoo), Bahnhofstr. 8, 91807 Solnhofen, www.museum-solnhofen.de: „ … beherbergt in seiner Dauerausstellung … internationale Referenzstücke der Evolutionsforschung … vier Originale … des „Urvogels“ Archaeopteryx sowie der weltweit einzigartige Babyraubdinosaurier Sciurumimus albersdoerfii … Lebensraum dieser Tiere im Solnhofener Insel- und Lagunenarchipel … Archaeopteryx war im Jahr 1861 das bedeutendste Fossil, das jemals auf deutschem Boden entdeckt wurde … in der zweiten Abteilung im Obergeschoss die Darstellung des Solnhofener Steins, die Erklärung des Druckverfahrens der Lithographie auf Solnhofener Platten und die Fossilien der lokalen Steinbrüche in der Region … Der Spagat zwischen Wissenschaft und Kunst gehört zur Solnhofener Identität …” – https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCrgermeister-M%C3%BCller-Museum (mit unzutreffender Ortsangabe; jetzt: Bahnhofstraße, s.o.)

Graben: Fossa Carolina, https://de.wikipedia.org/wiki/Fossa_Carolina: „… auch … Karlsgraben genannt … war eine Verbindung zwischen Schwäbischer Rezat und Altmühl … sollte … in den 790er Jahren eine Verbindung zwischen dem Flusssystem des Rheins und dem der Donau herstellen … in dieser Hinsicht ein Vorläufer des Ludwig-Donau-Main-Kanals und des Main-Donau-Kanals … überwand die europäische Wasserscheide südwestlich von Dettenheim … wurde es möglich, dass Händler aus beiden angrenzenden Flusssystemen per Schiff in das jeweils andere gelangten und so ihren Handlungsradius ausdehnten … Dass er … schon bald nach seinem Bau wieder aufgegeben wurde, lag wohl an dem großen Aufwand, den die Kanalpassage erforderte, und den Wegzöllen, die den Bau amortisieren sollten … Heute … eine etwa 500 Meter lange Wasserfläche und angrenzende bis zu 10 Meter hohe Erdwälle aus Aushubmaterial erhalten … vom Bayerischen Landesamt für Umwelt als Geotop … ausgewiesen … in die Liste der schönsten Geotope in Bayern aufgenommen … eingetragenes Naturdenkmal … Bodendenkmal“.

9 Apr 2019, München: El Anatsui und Englischer Garten

9 Apr 2019, München

Haus der Kunst, El Anatsui: Triumphant Scale

8.3.-28.7.2019, https://hausderkunst.de/ausstellungen/elanatsui

„umfassenden Überblick über die Arbeit des … Künstlers El Anatsui (*1944 in Anyako, Ghana) … seine erste Überblicksausstellung in Europa … Im Mittelpunkt … stehen die typischen Arbeiten aus Flaschenverschlüssen aus den letzten zwei Jahrzehnten – Werke von imposanter Präsenz und in schillernden Farben. Daneben … auch die weniger bekannten Holzskulpturen und Wandreliefs … Keramikskulpturen … Fasziniert von der Monumentalarchitektur des Museums, hat El Anatsui drei Arbeiten eigens für diese Ausstellung geschaffen, darunter die große Installation ‚Second Wave‘ an der Außenfassade des Haus der Kunst … Die Ausstellung zeigt El Anatsuis unermüdliche Beschäftigung mit der Frage, wie aus den reichhaltigen plastischen Innovationen klassischer und traditioneller afrikanischer Kunst ein zeitgenössisches Skulpturkonzept entwickelt werden kan. … Die Verwendung von gefundenem Material ist … von grundlegender Bedeutung … So stammen … die Flaschenverschlüsse … von Spirituosen, die Europäer nach Afrika gebracht haben … als Währung – und damit als Mittel der Unterdrückung – in der Zeit des transatlantischen Sklavenhandels und des Kolonialismus … Kuratiert von Okwui Enwezor, ehemaliger Direktor am Haus der Kunst, und Chika Okeke-Agulu, Professor am Department of Archaeology and Art History der Universität Princeton“.


Haus der Kunst, München, https://hausderkunst.de/geschichte: „Wie kaum ein anderes Museum hat das Haus der Kunst die Geschichtsschreibung der Moderne geprägt. Nach seiner Eröffnung 1937 als ‚Haus der Deutschen Kunst‘ diente das neoklassizistische Gebäude der nationalsozialistischen Kunstpolitik und wurde zu deren maßgebenden Institution … seit 1946 fanden Kunstausstellungen statt. Die Rückkehr der Moderne an den Ort, an dem die Verunglimpfung von Künstlern in der NS-Zeit ihren Anfang genommen hatte, wurde Teil einer umfassenden historischen Reflexion“.


Englischer Garten, https://de.wikipedia.org/wiki/Englischer_Garten_(M%C3%BCnchen): „… am Westufer der Isar … eine der weiträumigsten innerstädtischen Parkanlagen der Welt … „Als 1777 der bayerische Kurfürst Maximilian III. kinderlos starb, fiel das Land an den pfälzischen Kurfürsten Karl Theodor … 1789 ordnete Karl Theodor an, das Gebiet östlich der Militärgärten in einen Volkspark umzuwandeln … Dieses Datum gilt heute gemeinhin als … Gründungstag des Englischen Gartens in seiner heutigen Form“.

7 Apr 2019, Murnau mit Schlossmuseum und Münterhaus

7.4.2019, Murnau mit Schlossmuseum und Münterhaus

Schlossmuseum Murnau, Schlosshof 2-5, https://schlossmuseum-murnau.de/

  • „Kandinsky und Münter kamen im Sommer 1908 gemeinsam mit Alexej Jawlensky und Marianne v. Werefkin nach Murnau. Angeregt von der großflächigen, im Süden von der Alpensilhouette gerahmten Landschaft mit ihren klaren Farben, dem intensiven Licht und dem darin ruhenden Ort … fanden sie zu einer neuen, expressiven Malerei“ (aus dem Faltblatt: Gabriele Münter, Wassily Kandinsky – Künstler des „Blauen Reiter“, 2014)
  • „Ödön von Horváth (1901-1938) ist einer der meistgespielten deutschsprachigen Dramatiker des 20. Jahrhunderts. Mehr als die Hälfte seines Lebens verbrachte er in München und Murnau … Der … weltgewandte Diplomatensohn erlebt in dem Marktflecken … die Welt der kleinen Leute und den Aufstieg des Nationalsozialismus hautnah mit … Nach einem Streit mit ortsansässigen Nationalsozialisten muss er den Ort verlassen … (aus dem Faltblatt: Ödön von Horváth und Murnau – Dauerausstellung)
  • Neue Künstlervereinigung München (N.K.V.M.) / Der Blaue Reiter, 1909ff
  • Reverse glass Painting / Hinterglasmalerei
  • 19th century landscape painting / Landschaftsmalerei des 19. Jahrhunderts
  • https://schlossmuseum-murnau.de/de/sonderausstellung-robert-genin-ein-russischer-expressionist-in-muenchen: Sonderausstellung, 28.3.-30.6.19: „Robert Genin, 1884-1941 – Russischer Expressionist in München“. „… erste Retrospektive zu Robert Genin … zählte zu den wenigen ‚Feindstaatenausländern‘, die Deutschland zu Beginn des Ersten Weltkriegs nicht verließen … Vielfalt … vom frühen Jugendstil über den Neoklassizismus bis zum Expressionismus“.

Murnau, https://murnau.de/de/

“Murnau’s unique location between Staffelsee Lake and the Wetterstein mountain range, embedded in the Murnau marsh… Murnau was the home and source of inspiration for numerous artists such as Gabriele Münter, Wassily Kandinsky, Alexej von Jawlensky, Marianne von Werefkin and Ödön von Horváth…” (aus dem Faltblatt: Schloßmuseum Murnau – Gabriele Münter / Der Blaue Reiter / Ödön von Horváth – English, 2017)

https://de.wikipedia.org/wiki/Murnau_am_Staffelsee: „Gemeinde im oberbayerischen Landkreis Garmisch-Partenkirchen … Murnauer Moos das größte geschlossene Moorgebiet Mitteleuropas … bereits in vorchristlicher Zeit besiedelt …”


MuSeenLandschaft Expressionismus

“Zwischen München und dem Alpenrand … saftig grüne Moränenlandschaft … Im frühen 20. Jahrhundert kamen die jungen Expressionisten aus München hierher … Emil Nolde … Ernst Ludwig Kirchner … die Künstler des „Blauen Reiters“ Wassily Kandinsky, Gabriele Münter, Franz Marc, Alexej von Jawlensky …“ (aus dem Faltblatt: “MuSeenLandschaft Expressionismus“, 2018/2019). Hier zu finden:

  • Buchheim Museum der Phantasie (in Bernried am Starnberger See)
  • Franz Marc Museum, in Kochel am [Kochel-]See
  • Schlossmuseum Murnau (nahe dem Staffelsee): „Blauer Reiter“-Gruppe; Gabriele Münter … „Murnau – Das Künstlerstädtchen am Staffelsee“ … „Franz Marc verlieh der ganzen Region … den Ehrentitel ‚Das Blaue Land‘ “
  • Museum Penzberg (nahe den Osterseen)
  • (dazu in München: Städtische Galerie im Lenbachhaus; Pinakothek der Moderne)

7 Apr 2019, Φ Kloster Andechs mit Heilkräutergarten

7.4.2019, Kloster Andechs

https://andechs.de/: „… auf dem Heiligen Berg über dem Ostufer des Ammersees gelegen … der älteste Wallfahrtsort Bayerns und seit 1850 Wirtschaftsgut der Benediktinerabtei Sankt Bonifaz in München … Die Benediktiner betreuen seit 1455 die Wallfahrt … Als Wirtschaftsgut erzielt das Kloster Andechs – gemäß dem Stiftungsauftrag König Ludwigs I. – die Einkünfte für die Versorgung und den Unterhalt der Abtei Sankt Bonifaz in München und Andechs … Gemeinsam arbeiten Mönche und über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für eine nachhaltige Entwicklung des Klosters und seiner Wirtschaftsbetriebe“.

https://andechs.de/kirche-amp-kloster/geschichte/: „Die Bezeichnung „Heiliger Berg“ … erklärt sich aus dem Reliquienschatz, der hier verwahrt wird und dessen Anfänge bis ins 10. Jahrhundert zurückreichen“

Andechser Kräutergarten

https://andechs.de/kirche-amp-kloster/kraeutergarten/: „Im Sommer 2016 ist der Andechser Kräutergarten in den Skulpturenpark des Klosters umgezogen. Viele verschiedene Heil- und Gewürzpflanzen … in mehreren Hochbeeten … Die Mehrzahl der Pflanzen dieses Lehrgartens ist der ‚Andechser Apothekenliste‘ entnommen … dieses historische Dokument der Pharmazie aus dem 15. Jahrhundert bietet einen Überblick über den Arzneischatz des Spätmittelalters und gehört zu einer Sammelhandschrift, die u.a. eine Beschreibung von Krankheiten, medizinische Rezepturen und Sammelanweisungen von Kräutern enthält … Ein auf einzelne Organe bezogenes Farbleitsystem gibt Auskunft über die Anwendungsbereiche der Heilpflanzen. Der Kräutergarten wird … gemäß den Richtlinien des biologischen Landbaus betrieben“.