12 Feb 2015, Thalia Theatre: Every man dies alone / Jeder stirbt für sich allein

Thalia Theatre, Hamburg, 12 Feb 2015: Every man dies alone, by Hans Fallada / Thalia Theater, Hamburg: Jeder stirbt für sich allein, von Hans Fallada; Regie: Luk Perceval

Part 1 of a package of 4, “New German classics”: Made in Germany / Teil 1 einer Viererserie “Neue deutsche Klassiker”: Made in Germany

Every man dies alone / Jeder stirbt für sich allein

“Spitzel und Denunzianten, Spieler und Betrüger bevölkern das Berlin der frühen vierziger Jahre. Mit beharrlicher Widerständigkeit kämpfen die Eheleute Anna und Otto Quangel gegen das Nazi­Regime, rufen mit handgeschriebenen Karten zum Kampf gegen Hitler auf. Doch bald sind die beiden im klaustrophobischen Berlin selbst Gejagte.

‘Der Führer hat mir meinen Sohn ermordet!’  Mit diesem Satz auf einer Postkarte beginnt der ungewöhnliche Widerstand eines einfachen Arbeiterpaares zur Zeit des Zweiten Weltkriegs in Berlin … 60 Jahre nach seinem Tod avanciert Falladas Roman … gerade zum internationalen Bestseller. Es ist der erste Widerstandsroman eines nicht emigrierten Schriftstellers, verfasst in einer atemberaubenden Schreibwut. Zwischen Aufenthalten in Nervenkliniken schreibt Fallada manisch 899 Seiten in vier Wochen und stirbt drei Monate nach Beendigung an Herzversagen” (Roman erschienen 1947)

www.thalia-theater.de/de/spielplan/repertoire/jeder-stirbt-fuer-sich-allein/