19 Jul 2021, Post #999

19 Jul 2021, Post #999

Celebrating 998 preceding posts / Anlässlich von 998 vorausgegangenen Posts.

In contrast with Post #499, 10 Mar 2018, What the Dormouse said,: Life, what is it but a dream? (1941 Looking-Glass, p.199).

Which (dated) posts in this website are popular? These are the 10 all-time favourites / Welche (datierten) Posts dieser Webseite sind beliebt? Hier die 10 Favoriten, über die Gesamtzeit:

  1. 21 Jul 2017 Berlin-Zehlendorf: Architect Richard Neutra
  2. 28 Feb 2020, Hamburg: Großsiedlung Mümmelmannsberg mit RISE-Projekt MINTarium
  3. 23 Jun 2019, Φ Basel: „Die Vergänglichkeit“ (JP Hebel) <– Markttische (Bettina Eichin) <– Großbrand Schweizerhalle (Sandoz) 1986
  4. 18-19 May 2020, ♣ Hamburg-Barmbek: Pergolenviertel
  5. 19 Aug 2019, E.T.A. Hoffmann (1817): Der Sandmann
  6. 6 Sep 2018, Φ Sustainable Urban Health: Two new books in October
  7. 2 Apr 2016, Kaltehofe: Industrial monument & nature preserve
  8. 5 Mar 2021, ♣ HH-Wohldorf-Ohlstedt: Wohldorfer Wald & Duvenstedter Brook
  9. 14-16 Sept 2016, Φ DGSMP: Public health conference
  10. 25-26 Aug 2017, documenta 14; frühere documentas; Stadt Kassel

16 Jul 2021, Th. Fontane (1888): Irrungen, Wirrungen

16.7.2021, Theodor Fontane (1888): Irrungen, Wirrungen

Theodor Fontane (1888): Irrungen, Wirrungen. Roman. Mit Illustrationen von Gerhard Ulrich. Nachwort von „Mackensen“ (pp. 279-285). C. Bertelsmann Verlag, Gütersloh 1950 (33.-52. Tausend).

Familien-Exemplar, 13.4.1951

Aus dem Nachwort (p.279): „… jenen unnachahmlichen … ‚Fontanestil‘ …, dessen Zauber in seiner gefälligen Mischung von Unverbindlichkeit und Bedeutung, … Kunst der andeutenden Aussage … besteht …”

https://de.wikipedia.org/wiki/Irrungen,_Wirrungen: … behandelt die nicht standesgemäße Liebe zwischen dem Baron und Offizier Botho von Rienäcker und der kleinbürgerlichen Schneidermamsell Magdalene (Lene). Beide können und wollen ihre Standesgrenzen nicht überwinden und heiraten schließlich einen anderen Partner, mit dem sie ein mäßig glückliches Leben bestreiten … spielt im Berlin der 1870er Jahre … stieß bei den Lesern fast durchgängig auf Kritik … Als problematisch empfunden wurde vor allem, dass Fontane die Frau aus niederem Stand … in mancher Hinsicht sogar als moralisch überlegen darstellt.

Für Volltext siehe Projekt Gutenberg-de, https://www.projekt-gutenberg.org/fontane/irrung/titlepage.html: “Erstes Kapitel. An dem Schnittpunkte von Kurfürstendamm und Kurfürstenstraße, schräg gegenüber dem »Zoologischen«, befand sich in der Mitte der siebziger Jahre noch eine große, feldeinwärts sich erstreckende Gärtnerei, deren kleines, dreifenstriges, in einem Vorgärtchen um etwa hundert Schritte zurückgelegenes Wohnhaus, trotz aller Kleinheit und Zurückgezogenheit, von der vorübergehenden Straße her sehr wohl erkannt werden konnte …”

Theodor Fontane (1819-1898), https://de.wikipedia.org/wiki/Theodor_Fontane: … ein deutscher Schriftsteller, Journalist und Kritiker … in Neuruppin geboren … Beide Eltern waren hugenottischer Herkunft … 1847 … Approbation als „Apotheker erster Klasse“ … Fontane gilt als der herausragende Vertreter des poetischen Realismus in Deutschland … Das Geschichtsbild von der Entstehung der Mark Brandenburg wurde von Fontane stark geprägt …

25 Jun 2021, Φ Ankündigung / Announcement – Westenhöfer et al (2021): Gesunde Quartiere / Healthy city districts

25.6.2021, Ankündigung / AnnouncementJoachim Westenhöfer, Susanne Busch, Jörg Pohlan, Olaf von dem Knesebeck, Enno Swart (2021): Gesunde Quartiere. Gesundheitsförderung und Prävention im städtischen Kontext / Healthy city districts. Health promotion and prevention in urban contexts

Edition Nachhaltige Gesundheit in Stadt und Region, Bd. 3 / Sustainable Urban and Regional Health Series, Vol. 3. ISBN: 978-3-96238-306-0, Softcover, 310 pp. Erscheinungstermin / Date of publication: 1.7.2021 (deutschsprachig / in German), www.oekom.de/buch/gesunde-quartiere-9783962383060.

Westenhöfer et al 2021 Gesunde Quartiere Titelseite
Westenhöfer et al 2021 Gesunde Quartiere Titelseite

Aus dem Klappentext (original) / From the back cover (translated):

  • “Gesundheit wird von Menschen in ihrer alltäglichen Umwelt geschaffen und gelebt: dort, wo sie spielen, lernen, arbeiten und lieben / Health is created and lived by people within the settings of their everyday life; where they learn, work, play and love.” Ottawa Charta 1986 …
  • “Gesunde Quartiere” untersucht beispielhaft die gesundheitliche Lage in ausgewählten Stadtquartieren Hamburgs aus einer interdisziplinären Perspektive. Insbesondere sozial benachteiligte Stadträume werden mit in den Blick genommen und hinsichtlich ihrer Potenziale und Limitationen reflektiert / „Healthy city districts“, from an interdisciplinary perspective and in an exemplary way, investigates the health situation in selected districts of the city of Hamburg. The focus is on socially disadvantaged urban areas, pondering both their potentials and their limitations.
  • Zudem stellt es konkrete Ansätze zur Gesundheitsförderung in sozial benachteiligten Quartieren vor, die mit der Beteiligung der Anwohner*innen entwickelt und umgesetzt wurden / In addition, the book presents specific approaches to health promotion in socially disadvantaged urban districts which were developed and implemented involving citizen participation.

Edition Nachhaltige Gesundheit in Stadt und Region, herausgegeben von / Book series: Sustainable Urban and Regional Health Series, edited by Rainer Fehr (Hamburg), Claudia Hornberg (Bielefeld), mit wissenschaftlicher Unterstützung durch / scientifically supported by Jörg Knieling (Hamburg), Uwe Schneidewind (Wuppertal), Stefan Zerbe (Bolzano-Bozen). Die Edition wird unterstützt von: / The series is supported by: Fritz und Hildegard Berg-Stiftung im Stifterverband.

Cf.:

16 Jun 2021, F. Dostojewskij: Weiße Nächte

16.6.2021, F. Dostojewskij: Weiße Nächte

Fjodor Dostojewskij: Weiße Nächte. Ein empfindsamer Roman. Aus den Erinnerungen eines Träumers. Aus dem Russischen übertragen von Johannes von Guenther. Universal-Bibliothek Nr. 2126. Philipp Reclam Jun. Stuttgart.

  • p.3 Die erste Nacht.
  • p.19 Die andere Nacht. (p.22) „Ich heiße – Nastjenka“. (p.40) Nastjenkas Geschichte
  • p.53 Die dritte Nacht. (p.53) Ein trauriger Tag war heute, ein Regentag ohne Lichtblicke, ganz so, wie ich mir mein kommendes Alter denke.
  • p.63 Die vierte Nacht.
  • p.76 Der Morgen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Wei%C3%9Fe_N%C3%A4chte_(Dostojewski): Novelle … handelt von einem Außenseiter, der einer jungen Frau begegnet, in die er sich verliebt und mit der er sich an vier Abenden trifft.


Vgl.

  • 21.7.2018, Φ♣ Wiesbaden, inkl. Dostojewskij-Büste
  • 17.2.2017, Thalia Gaußstr, Dostojewskij: The Gambler / Der Spieler

21 Mar 2021, Jan Bürger (2020): Zwischen Himmel und Elbe

21.3.2021, Jan Bürger (2020): Zwischen Himmel und Elbe. Eine Hamburger Kulturgeschichte. C.H. Beck, München


Subjektive Inhaltsauswahl (Mini-Exzerpt) mit Blick auf: StadtGesundheit; Patriotische Gesellschaft (vgl. 7.2.2019 etc.); stadtkulturelle Einzelaspekte.

p.16-17 … geht jedes Kapitel von einer der bekannten Haltestellen der S- und U-Bahnen aus

p.46ff Gänsemarkt

p.46 Unter Klopstocks Freunden und Verehrern sind mehrere Mitglieder der Patriotischen Gesellschaft, die 1765 im Zeichen der Aufklärung gegründet wurde. Von Anfang an sollte sie … prinzipiell Abstand zur Stadtverwaltung halten … „patriotisch“ vor allem im Sinne von gemeinnützig… der Professor für orientalische Sprachen … Reimarus … [p.47] und dessen Sohn, der Mediziner Johann Albrecht Heinrich Reimarus, unter den ersten Mitgliedern … setzte sich die Patriotische Gesellschaft im 18. Jahrhundert für den Ausbau der Feuerwehr … ein. Armutsbekämpfung und Straßenbeleuchtung stehen ebenso auf der Agenda wie die Förderung der Künste … sollen die Voraussetzungen für den Aufstieg der Stadt zu einer … führenden Metropole geschaffen werden.

p.58 Messberg

p.66 Baumhaus … 1662 am Ostende des Baumwalls … errichtet … gehörte … zu den beliebtesten Wahrzeichen der Stadt … an der Einfahrt zum Binnenhafen … Dachterrasse

p.71 Mönckebergstraße

p.91 Stifte für Kranke und Alte, woran … der Name der Spitalerstraße erinnert, die bereits 1274 Straße zum Hospital genannt wurde. An ihrem Ende … lag … das Tor, durch das man zum Hospital St. Georg gelangte. Zudem gab es seit dem 16.Jahrhundert in der Spitalerstraße „dat elende Huus“ St. Hiob, bekannter unter dem Namen „Pockenhaus“.

p.116ff Dammtor

p.121 Kulturwissenschaftliche Bibliothek Warburg, kurz K.B.W. … Aby Warburg

p.123 die Bücher nicht etwa … nach Epochen oder Wissensgebieten sortiert … [p.124] … stehen … in vier Abteilungen…: … Orientierung, Bild, Wort und Handlung

p.133 Hamburger Kammerspiele, Wolfgang Borcherts Draußen vor der Tür … 1947 uraufgeführt

p.171 Hauptbahnhof

p.174 an den Kohlhöfen … eröffnete 1899 die erste Hamburger Bücherhalle … Initiiert durch die Patriotische Gesellschaft

p.200 Galerie der Gegenwart … Anfang jener Kulturmeile, die sich von ihr und dem Museum für Kunst und Gewerbe aus über die Markthalle, die Räumlichkeiten des Kunstvereins, die Deichtorhallen, die … Speicherstadt mit dem Maritimen Museum und dem Miniatur Wunderland … bis hin zur Elbphilharmonie erstreckt … Vergleichbares gibt es … nur in sehr wenigen Metropolen

p.227 Königstraße

p.229 zweibändige Monografie Neues Altona 1919-1929. Zehn Jahre Aufbau einer deutschen Großstadt … wie ein monumentales Bekenntnis zur internationalen Moderne

p.231 Aufklärer Johann Friedrich Struensee [, der] vor seinem … politischen Aufstieg als Leibarzt des dänischen Königs Christian VII. in Altona als Stadtphysikus arbeitete

p.250 Altona

p.274 Fabrik in der Barnerstraße …, von der es heißt, sie sei das bekannteste und älteste Kultur- und Kommunikationszentrum in Deutschland … 1971 … [begonnen,] in privater Initiative … die Maschinen- und Munitionsfabrik aus dem 19.Jahrhundert umzunutzen. Unter dem Motto „Kultur für alle“ … zugleich Jugend-, Stadtteil- und Veranstaltungszentrum …: ein Ort für soziale Initiativen, politische Diskussionen, Lesungen, Theateraufführungen, Rock- und Jazzkonzerte.