3 Apr 2016, Dümmer

Dümmer (lake / See)

Second largest lake in Lower Saxony; located in the county of Diepholz / Zweitgrößter See in Niedersachsen, im Landkreis Grafschaft Diepholz gelegen.

Leaving the lake, the Hunte river forms several arms. Around the Dümmer, there is the Diepholz moor lowland / Die durchfließende Hunte verlässt den See in mehreren Armen, u.a. Lohne, Hunte, Grawiede. Um den Dümmer herum liegen Nieder- und Hochmoore der Diepholzer Moorniederung.

Since 2004: Intensified efforts of ecologic restauration, including reconcilement of interests among nature protection, water management, agriculture, recreation and tourism / Seit 2004: Verstärkte Bemühungen um Sanierung, samt Interessenausgleich zwischen Naturschutz, Wasserwirtschaft, Landwirtschaft, Erholung und Fremdenverkehr.

The western and southern lakeshores including silting areas, marshland forests, and wet meadows are protected as “Nature reserve Dümmer”; this overlaps with an EU bird sanctuary, and an area protected according to Council Directive 92/43/EEC on the conservation of natural habitats and of wild fauna and flora / West- und Südufer des Sees mit Verlandungszonen, Bruchwäldern und Feuchtgrünland sind als „Naturschutzgebiet Dümmer“ (NSG HA 24) besonders geschützt. Überlappung mit EU-Vogelschutzgebiet V39 und Fauna-Flora-Habitat (FFH)-Gebiet 65.


Dümmer lake nature park: also includes Damme hills and the Stemwede hill / Naturpark Dümmer: samt Dammer Bergen und Stemweder Berg.

There is an agreement of cooperation between the nature park and a secondary school in Diepholz. Regional topics of the nature park including moor, climate, and tourism are supposed to be integrated into the educational work of the “Nature park school”: moving from regional uniqueness to global perspectives on sustainability / Zwischen dem Naturpark Dümmer und der Realschule Diepholz besteht ein Kooperationsvertrag. Regionale Themen des Naturparks wie Moor, Klima und Tourismus sollen in die pädagogische Arbeit der “Naturpark-Schule“ einfließen: “Den Blick … auf das Einzigartige der Region zu richten, um dann im nächsten Schritt … auf globale Bezüge zu blicken, das ist für uns als Schule aktive Bildung zur nachhaltigen Entwicklung”