30 Dec 2016, Selected movies 2016 / Ausgewählte Filme 2016

16 Jan 2016: “Iraqi Odyssey” (Documentary, by Samir) / “Iraqi Odyssey” (Dokumentarfilm von Samir; Schweiz, Deutschland, Irak, Vereinigte Arabische Emirate 2014); Abaton, Hamburg

www.iraqiodyssey.com: “Tracing the emigrations of his family over more than half a century, this … documentary epic from … expatriate Iraqi filmmaker Samir pays … homage to the frustrated democratic dreams of a people successively plagued by the horrors of dictatorship, war, and foreign occupation”

Filmdatenblatt Berlinale 2015: “Die Schicksale der Mitglieder von Samirs irakischer Familie … geben die Möglichkeit, sich … mit der Geschichte der arabischen Welt und dem Irak zu befassen … Wir erleben die ottomanische Ära, die Jahre des britischen Völkerbund-Mandats, die Hoffnungen auf Unabhängigkeit, die Machtübernahme der Baath-Partei und die Radikalisierung unter Saddam Hussein sowie die Mitverantwortung des Westens für den Zusammenbruch weiter Teile dieser Welt. … Samirs Verwandte sind überall auf der Welt zerstreut. Die Sehnsucht nach der Heimat ist stark.”

Taz, 14.1.16: “… sucht der irakisch-schweizerische Filmemacher Samir seine über den Globus verstreute Familie auf – und lässt die Widersprüche seines Landes zum Vorschein kommen. … auch als Akt der Wiederaneignung … Für Schuldzuweisungen, Anklagen oder ein Lamentieren übers böse Schicksal bleibt keine Zeit … “


21 Jan 2016: “Anomalisa” (Animation movie by Charlie Kaufman & Duke Johnson, USA 2015), Abaton, Hamburg

Hyperrealistic stop-motion animation movie / hyperrealistischer Animationsfilm in Stop-Motion-Technik

SZ, 20.1.16: “melancholischer Puppentrickfilm … ein bezauberndes Kinokunststück über Einsamkeit und Entfremdung … schön, wenn das Kino gelegentlich noch noch einmal etwas wirklich Neues hervorbringt – und “Anomalisa” … ist wie nichts, was es zuvor gab. … Nur Kunstfiguren verhalten sich immer filmreif … eigentlich ist es ja kein Wunder, wenn einem die Welt surreal vorkommt”

Taz, 21.1.16: “Ein Menschlein an unsichtbaren Fäden …[Charlie Kaufman:] ein Spezialist für Gefühle der Entfremdung und Verlorenheit … eine große, irritierende … Entfremdungsfantasie, die allerdings realer als mancher Realfilm ist. Dieser Animaitonsfilm kopiert die Welt eines amerikanischen Handlungsreisenden mit einem hyperrealistischen Effekt, der zum Kommentar zu der Eintönigkeit der modernen Zivilisation wird. … In seiner Verlorenheit kommt uns der Puppenmann seltsam nahe.


25 Jan 2016: “Janis: Little girl blue” (Documentary, written and directed by Amy J. Berg, USA 2015), 3001, Hamburg

Janis Joplin, 1943-1970, died at the age of 27, as did Kurt Cobain, Jimi Hendrix, Jim Morrison, Amy Winehouse

www.janisjoplin.com/


14 Apr 2016: “Suffragette” (directed by  Sarah Gavron; DE: Suffragette – Taten statt Worte); Norderstedt


2 Aug 2016: “Toni Erdmann” (directed by Maren Ade); Delphi, Berlin

http://tonierdmann-derfilm.de/


7 Oct 2016: “Der Landarzt von Chaussy” (directed by Thomas Lilti); Nordlicht, St.Peter-Ording

www.derlandarztvonchaussy.de


11 Oct 2016: „Auf einmal” (directed by Aslı Özge; EN: “All of a sudden“); 3001, Hamburg

www.filmstarts.de/kritiken/244549.html


19 Nov 2016, “Paterson


17 Dec 2016: “Paula – Mein Leben soll ein Fest sein” (directed by Christian Schwochow; Deutschland, Frankreich 2016); Abaton, Hamburg

“Worpswede, 1900. Schon bei ihrer ersten Begegnung spüren Paula Becker und Otto Modersohn eine besondere Verbindung. Aus ihrer gemeinsamen Leidenschaft für die Malerei wird die große Liebe … führen sie eine Ehe fernab von gängigen Mustern ihrer Zeit. Eine Beziehung in satten Farben, reich an Konturen und mit Spuren von Kämpfen. So wie die Gemälde der jungen Frau, die mutig nach dem Leben greift und die als Paula Modersohn-Becker in die Kunstgeschichte eingehen wird…”

www.paula-film.de/